Feuerwehr war mit Großaufgebot vor Ort

Streufahrzeug gerät in Weßling in Brand - 15.000 Sachschaden

Ein Streufahrzeug-Brand hielt die Feuerwehren aus Weßling und Oberpfaffenhofen unlängst in Atem. (Symbolbild)
+
Ein Streufahrzeug-Brand hielt die Feuerwehren aus Weßling und Oberpfaffenhofen unlängst in Atem. (Symbolbild)

Landkreis - Die Feuerwehren aus Weßling und Oberpfaffenhofen waren vor Kurzem mit einem Streufahrzeug-Brand beschäftigt.

Wie die Polizeiinspektion Herrsching berichtet, befuhr am Freitag, 15. Januar, gegen 7.30 Uhr, ein junger Mann mit seinem kleinen Streufahrzeug im Auftrag der Gemeinde den Steinebacher Weg in Weßling. Hierbei konnte er einen leichten Brandgeruch an seinem Fahrzeug wahrnehmen, ignorierte diesen aber zunächst. Als der Brandgeruch jedoch nicht verflog, hielt er an, um den Zustand des Streufahrzeugs zu überprüfen. Hierbei stelle er fest, dass aus dem Radkasten Flammen schlugen. Nachdem der der junge Mann den Notruf verständigt hatte, konnten die Feuerwehren Weßling und Oberpfaffenhofen, welche mit rund 25 Einsatzkräften vor Ort waren, den Brand unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde dabei niemand. Der Sachschaden wird auf mindestens 15.000 Euro geschätzt. Nach derzeitigem Stand wird davon ausgegangen, dass ein technischer Defekt am Fahrzeug den Brand verursachte. 

Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz bei 27,80 - 3.733 Infizierte
Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz bei 27,80 - 3.733 Infizierte
Öffentliche Diskussion um die Zukunft des „Bayerischen Hof“ in Starnberg nimmt weiter Fahrt auf
Öffentliche Diskussion um die Zukunft des „Bayerischen Hof“ in Starnberg nimmt weiter Fahrt auf
„Nie zu spät“ - Weßling wird zur Kulisse für Primetime-Film
„Nie zu spät“ - Weßling wird zur Kulisse für Primetime-Film
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen

Kommentare