Ein Stück Hollywood steht in Starnberg

BMW von verstorbenem Schauspieler Paul Walker steht in Starnberg zum Verkauf

+
Benjamin Wolf hat eine ganze Reihe an wunderschöner Oldtimer - aber dieser BMW 2002 tii Touring in orange ist ein ganz besonderes Stück: Das Auto gehörte dem verstorbenen Schauspieler Paul Walker.

Starnberg – Die Geschichte, die Benjamin Wolf von „AutoToyStore Starnberg, zu erzählen hat, klingt vielleicht auch ein wenig nach Hollywood. Er hat in seinem Geschäft einen BMW vom verstorbenen US-Schauspieler Paul Walker stehen - ein BMW Alpina in orange. Nur wusste er das eine lange Zeit nicht. Erst, als er den Oldtimer verkaufen wollte, wurde er darauf aufmerksam gemacht.

Noch vor dem Tod des Schauspieler gekauft

Er kaufte das Auto vor ca. fünf Jahren in Amerika bei einer Versteigerung. „Als er präsentiert wurde, hat er mir von Anfang an gut gefallen“, sagte er. Wolf wusste nicht, dass dieser Wagen ihm mal viel Geld bringen könnte. „Es war ja nicht bekannt, dass es ein Auto von Paul Walker ist. In der Auktion dürfen ja keine Namen genannt werden“, erklärte der 36-Jährige. Er brachte es nach München und dort meldete sich prompt der Erstbesitzer, der den Wagen 1974 gekauft hatte. Allerdings verkaufte er ihn dann einige Jahre später in die Schweiz. Irgendwie landete er dann bei einem Amerikanische Autohändler, der ihn an die „Always Evolving Motor Company“ verkaufte. Und genau diese Firma gehörte den Schauspieler Paul Walker und seinem Freund und Geschäftspartner Roger Rodas. Beide sind bei einem Autounfall am 30. November 2013, bei dem Rogers fuhr, ums Leben gekommen.

Der BMW BMW 2002 tii Touring - ein Liebhaberstück für 100.000 Euro.

Nachricht verbreitete sich schnell in Oldtimer- Szene

Wolf hatte den Wagen in einer Garage und stellte dann eine Annonce ins Netz, weil er das Auto verkaufen wollte. Diese verbreitet sich rasend schnell in der Oldtimer-Szene: „seltener BMW 2002 tii Touring (Baujahr 1974, 190 PS) mit prominenten Vorbesitzer in Starnberg zum Verkauf, Preis: 100.000 Euro.“

Händler aus USA rief an

Letzte Woche bekam Wolf einen Anruf von einem Reporter, die über Autos mit prominenten Vorbesitzern einen Artikel verfasste. Wolf war sich nicht sicher, um welches Auto es sich handelte, bis ihm gesagt wurde, dass es der BMW Alpina sei. Er recherchierte, sprach mit Experten und sah im Fahrzeugbrief den Namen der Firma des verstorbenen Schauspielers. „Mich rief sogar der Händler aus Amerika an, der angeblich das Auto an die beiden verkauft hatte. Er meinte, er hätte sogar noch Bilder von dem Tag“, erklärte Wolf. Und wieso möchte Wolf dieses besondere Auto verkaufen? „Ich brauche einfach Platz und wenn diesen Preis jemand zahlt, verkaufe ich ihn.“ Wolf ist sich sicher, dass Walker nicht mal in dem Auto gesessen hat. Es gebe keine Beweisbilder. „Die Firma hatte sehr viele Autos, und ich denke nicht, dass jedes gefahren wurde.“ 

Noch ist der Promi-BMW zu haben. Das kann sich aber schnell ändern.

Von Alma Jazbec

Auch interessant

Meistgelesen

Unbekannte versuchten Geldautomat bei Deutscher Bank in Starnberg aufzubrechen
Unbekannte versuchten Geldautomat bei Deutscher Bank in Starnberg aufzubrechen
Starnberger Schloßgarten: Lehmann-Horn und  Ziebart drängen auf Umplanung beim Abluftkamin
Starnberger Schloßgarten: Lehmann-Horn und  Ziebart drängen auf Umplanung beim Abluftkamin
Zwei Autos in Percha aufgebrochen und Geld sowie Dokumente entwendet
Zwei Autos in Percha aufgebrochen und Geld sowie Dokumente entwendet
Gilchinger Marktsonntag mit Autoschau
Gilchinger Marktsonntag mit Autoschau

Kommentare