Die Suche ist beendet

Noch in diesem Jahr soll in Gräfelfing ein privater internationaler Kindergarten eröffnet werden. Seit über zwei Jahren ist Elsa Schober mit der Gemeinde in Kontakt wegen entsprechenden Räumlichkeiten. Im Gespräch waren unter anderem die alte Villa an der Ruffiniallee 9 wie auch ein Gebäude an der Jahnstraße.

Da die Räume an der Ruffiniallee für die Unterbringung eines Kindergartens aufgrund zu hoher Umbaukosten nicht geeignet sind und an die Jahnstraße 32 der Waldorfkindergarten einzieht, wurde nach Alternativen gesucht. Im Gespräch ist derzeit ein gemeindeeigenes unbebautes Grundstück an der Friedensstraße 17, welches für einen Neubau in Frage käme. Ein Besichtigungstermin mit der Bauleitung steht noch aus und ein Gespräch mit Bürgermeister Christoph Göbel soll im Februar stattfinden, teilte Elsa Schober auf Anfrage mit. Nach den Wünschen von Schober soll nun eine gemeinsames Konzept erarbeitet werden um bedarfsgerecht planen zu können, so Göbel in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses. Vorstellbar wäre ein Haus in Modulbauweise wie schon beim Kindergarten an der Steinkirchner Straße, so der Rathauschef. Noch nicht geklärt ist bisher die Frage, ob die Gemeinde das Grundstück selbst bebauen wird und dann an SUNRISE ABC International Kindergarten weiter vermietet oder ob die Einrichtung selbst dort bauen wird. Fest steht jedoch dass die Nachfrage nach dem internationalen Kindergarten & Pre-School groß ist und etliche Anmeldungen bereits vorliegen, betont Schober. Das Konzept ist für Familien ausgerichtet, die ihre Kinder zweisprachig (Englisch und Deutsch) erziehen wollen. Bis zu 45 Kinder werden in drei altersunterschiedlichen Gruppen ganztägig von 7.30 bis 17 Uhr betreut: 18 Monate bis drei Jahre, drei Jahre bis viereinhalb Jahre und viereinhalb bis sechs Jahre betreut. „Mit unserem zweisprachigen Konzept in Verbindung mit Musik und Kunst haben wir bisher sehr gute Erfahrungen gemacht“, so Schober, die bereits vor vier Jahren in Krailling einen „Sunrise ABC“ Kindergarten ins Leben gerufen hat. Zudem verweist Schober auf die vielen internationalen Familien im Würmtal, die eine zweisprachige Erziehung wünschen. Laut Schober soll der Kindergarten spätestens zu Beginn des neuen Kindergartenjahrs im September eröffnet werden. Damit hatte sich auch der Antrag des BVGL vom 20. November 2008 erledigt, in dem Fraktionsvorsitzender Florian Renner die Verwaltung aufforderte, „aktiv und verstärkt geeignete Räumlichkeiten für den zweisprachigen privaten Kindergarten zu suchen“. Gemeinderat Kai Reichert (BVGL) erklärte sich damit einverstanden, nicht weiter über den Antrag abzustimmen.

Auch interessant

Meistgelesen

Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Klinikum Starnberg: Telemedizinische Anbindung mit NIDA
Klinikum Starnberg: Telemedizinische Anbindung mit NIDA
ASTO-Erfolgsgeschichte geht weiter: Richtfest für Marriot Hotel
ASTO-Erfolgsgeschichte geht weiter: Richtfest für Marriot Hotel
Klaus Götzl: Drei Jahrzehnte für den Tourismus
Klaus Götzl: Drei Jahrzehnte für den Tourismus

Kommentare