Kripo ermittelt

Telefonbetrüger im Landkreis Starnberg auf Beutezug

Einige Fälle von Telefonbetrug im Landkreis Starnberg beschäftigt derzeit die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck (Symbolfoto).
+
Einige Fälle von Telefonbetrug im Landkreis Starnberg beschäftigt derzeit die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck (Symbolfoto).

Landkreis - Als „Schockanrufer“ traten am gestrigen Mittwoch Telefonbetrüger im Landkreis Starnberg auf. In einem Fall hatten gelangten sie an Beute, eine weitere Tat konnte im letzten Moment verhindert werden.

Mit der Legende, ein Verwandter hätte einen tödlichen Verkehrsunfall versursacht und benötige sofort eine hohe Bargeldsumme für eine Kaution, wurden gestern mehrere Rentnerinnen und Rentner im Landkreis Starnberg von unbekannten Betrügern angerufen. In einem Fall brachten die Täter eine 89-jährige Frau durch geschickte Gesprächsführung dazu, Schmuck und Bargeld in fünfstelliger Höhe an einen unbekannten Abholer zu übergeben. Erst nachdem der von den Betrügern aufgebaute psychische Druck langsam abfiel, realisierte die Frau, Opfer einer Straftat geworden zu sein.

In einem weiteren Fall konnte eine Geldübergabe im letzten Moment verhindert werden. Ein 84-jähriger Mann wollte eine von den Tätern geforderte fünfstellige Summe bei seiner Hausbank abheben, als ihn dort eine aufmerksame Mitarbeiterin auf die Betrugsmasche aufmerksam machte. Sie konnte den Rentner dazu bewegen, mit ihr gemeinsam die Polizei zu informieren und hat damit den Kunden vor hohem Schaden bewahrt.

Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wer kennt die Tote aus dem Ammersee?
Wer kennt die Tote aus dem Ammersee?
„Brustkrebs ist heilbar“: Dr. Mirela Schmidt informiert über neue Erkenntnisse in der Diagnostik und Therapie
„Brustkrebs ist heilbar“: Dr. Mirela Schmidt informiert über neue Erkenntnisse in der Diagnostik und Therapie
„Warum Deppen Idioten wählen“ - Sebastian Schnoy zu Gast im Gautinger bosco
„Warum Deppen Idioten wählen“ - Sebastian Schnoy zu Gast im Gautinger bosco
Schnelltestzentrum in der Starnberger Schlossberghalle jetzt durchgängig von Montag bis Samstag geöffnet - Am 1. Mai ist allerdings zu
Schnelltestzentrum in der Starnberger Schlossberghalle jetzt durchgängig von Montag bis Samstag geöffnet - Am 1. Mai ist allerdings zu

Kommentare