Aufschlag wieder möglich

Tennis-Vereine im Landkreis können mit Auflagen in die Saison starten

PantherMedia 9894672
+
Tennisspieler im Landkreis atmen auf. Seit dieser Woche darf wieder auf den "Centre Courts" der Schläger geschwungen werden, allerdings nur unter Einhaltung strenger Hygieneregeln.

Landkreis – Die Erleichterung bei den Tennisspielern ist groß. Seit Montag dürfen sie offiziell wieder aufschlagen. Allerdings nur, wenn die Vereine die Rahmenbedingungen, die in der Corona-Pandemie vorgegeben werden, umsetzen.

Das bedeutet unter anderem Hygienekonzepte und das Einhalten von Abständen auf den Anlagen. Auch mit dem Spielbetrieb soll es demnächst wieder losgehen. Der Bayerische Tennis-Verband (BTV) kündigte an, auf jeden Fall eine Sommerrunde in seinen Ligen spielen zu wollen. 

Es soll sich dabei um eine Übergangssaison handeln. Das heißt, es werden zwar Meister in den Ligen ausgespielt. Regelaufsteiger und -absteiger wird es aber nicht geben. Trotzdem könnte sich die Meisterschaft am Ende auszahlen, denn für freie Plätze in den Sommerligen 2021 sollen – so weit möglich – die Ergebnisse der Übergangssaison 2020 in den jeweils darunter liegenden Spielklassen herangezogen werden. Ein Aufstieg ist somit auch heuer möglich, ebenso ein freiwilliger Abstieg.

 „Die Entscheidung, eine Übergangssaison durchzuführen, haben wir uns nicht leicht gemacht. Letztlich haben das BTV-Präsidium und die Bezirksvorsitzenden aber einstimmig dafür votiert“, erklärt BTV-Präsident Helmut Schmidbauer. „Wir bitten auch um Verständnis, dass wir genauso wie die Politik keine Garantien abgeben können“, ergänzt Schmidbauer.

Von Roland Halmel 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Das wird teuer: Starnberger Kellner trägt im Lokal keine Maske  
Das wird teuer: Starnberger Kellner trägt im Lokal keine Maske  
Landkreis Starnberg: Verstärkung ab morgen auch für die Linien 904 und 961
Landkreis Starnberg: Verstärkung ab morgen auch für die Linien 904 und 961
Bye, bye Bastion in der Starnberger Hauptstraße
Bye, bye Bastion in der Starnberger Hauptstraße

Kommentare