TQ-Systems

Zweifach schöne Überraschung

+

Seefeld/Polling – Das Hospiz im Pfaffenwinkel ist in seinem Betrieb auf Spenden angewiesen.

Immer wieder tragen örtliche Vereine, Firmen oder Privatpersonen mit teils erheblichen Summen zur Finanzierung bei. Doch die telefonische Ankündigung der Spende in Höhe von 3.100 Euro des international tätigen Elektronikunternehmens TQ-Systems aus Seefeld war für den stellvertretenden Vorsitzenden des Hospizvereins Elmar Schneiderling gleich eine zweifache Überraschung. „Erst einmal, dass wir überhaupt eine Spende erhalten und dann noch in dieser Höhe“, sagte er bei der Scheckübergabe am vergangenen Montag in den Hospizräumen. Die finanzielle Zuwendung kommt wie gerufen. Das Geld wird zum Teil in den Ankauf der neuen Kaffeemaschine (inklusive der dazu nötigen Umbauten) einfließen. Die Restsumme gehe in die Finanzierung des dringend benötigten neuen Dienstwagens, so Schneiderling. Soziales Engagement unter anderem in Form von Spenden ist dem Elektronikunternehmen TQ-Systems nicht neu. Heuer sprachen sich die Firmen- und Belegschaftsvertreter der oberbayerischen Standorte dafür aus, die Einnahmen der jährlichen Weihnachtsfeier-Tombola dem Pollinger Hospiz zur Verfügung zu stellen. Viele der Mitarbeiter gaben mehr als den Los-Preis. Die Geschäftsleitung verdoppelte den Betrag. „Ein Grund dafür ist, dass wir uns über unsere oberbayerischen Niederlassungen mit der Region verbunden fühlen“, so Marketing- und PR-Leiterin Petra Zimmermann. Die TQ-Group entwickelt und produziert elektronische Baugruppen und Systeme nach kundenspezifischen Anforderungen. Das Unternehmen beschäftigt an seinen Standorten in Seefeld, Weßling, Murnau, Peißenberg, Peiting, Durach im Allgäu, Wetter an der Ruhr, Chemnitz, Leipzig, Fontaines (Schweiz) und Shanghai (China) insgesamt etwa 1.300 Mitarbeiter.

Meistgelesen

B2-Tunnel Starnberg: Baufreigabe erteilt
B2-Tunnel Starnberg: Baufreigabe erteilt
Tutzing: Neue Bereitschaftsleitung und neues Einsatzfahrzeug für den Helfer vor Ort
Tutzing: Neue Bereitschaftsleitung und neues Einsatzfahrzeug für den Helfer vor Ort
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet

Kommentare