Täter sind noch auf freiem Fuß

Trickbetrüger fingierten Inspektionstermin - Unterbrunner verständigt Polizei

PantherMedia 28250215
+
Ein Unterbrunner bekam am Mittwoch einen Anruf von Trickbetrügern, die sich als Arbeiter einer Firma ausgaben, welche im Auftrag eines regionalen Wasseranbieters Wohnungen inspizieren sollten (Symboldbild).

Gauting/Unterbrunn - Immer wieder kommt es vor, dass ältere Mitbürger Opfer von Trickbetrügern werden. Die Kontaktaufnahme erfolgt meist per Telefon. So geschehen am vergangenen Mittwoch. 

Am Mittwoch, 26. August, erhielt ein 81-jähriger Unterbrunner einen Anruf einer Firma die behauptete, dass sie im Auftrag des regionalen Wasseranbieters tätig ist und am Donnerstag, 27. August, 13 Uhr, kommen wird um eine vorgeschriebene Druckprüfung im gesamten Anwesen vorzunehmen. 

Da dem Unterbrunner der Anruf seltsam vorkam verständigte er seinen Sohn. Dieser hielt Rücksprache mit dem Wasserversorger und die Nachricht, dass keine Firma beauftragt worden ist. Daraufhin wurde die Polizeiinspektion Gauting verständigt. 

Zur angeblichen Tatzeit wurde das Anwesen der Familie von Kräften der Gautinger Beamten überwacht. Leider kam die betrügerische Firma nicht zum Einsatzort. 

Die Polizei warnt nochmals eindringlich vor Firmen die ohne Auftrag erscheinen und für viel Geld sinnlose Tätigkeiten verrichten.


Von Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
"Petra Polis" soll Neubauten weichen
"Petra Polis" soll Neubauten weichen
Lebenshilfe Starnberg freut sich über Spendenscheck des Zonta Clubs 
Lebenshilfe Starnberg freut sich über Spendenscheck des Zonta Clubs 

Kommentare