Landkreislauf "Light"

Trotz Corona: Unter strengen Auflagen soll die Tour durch den Landkreis Starnberg starten

Einen etwas anderen, der Corona-Pandemie geschuldeten Landkreislauf „Light“ wird es heuer geben – unter starken Hygiene-Auflagen.
+
Einen etwas anderen, der Corona-Pandemie geschuldeten Landkreislauf „Light“ wird es heuer geben – unter starken Hygiene-Auflagen.

Landkreis – Nach 35 Starnberger Landkreisläufen in den verschiedenen Gemeinden möchten die Organisatoren in diesem Jahr aufgrund der vorherrschenden Corona-Pandemie mit einer Light-Version der Veranstaltung begeistern. Deshalb richten der Landkreis und der BLSV Sportkreis Starnberg für alle Laufbegeisterte den 36. Starnberger Landkreislauf „Light“ aus.

Der für 2020 geplante Landkreislauf in Andechs wird auf den 9. Oktober 2021 verschoben. Bei der Entwicklung des Konzeps dieses alternativen Laufs haben die Verantwortlichen auch versucht, die Verbindung zum Beginn im Jahr 1985 herzustellen.

Die Ursprungsidee des Starnberger Landkreislaufs – nämlich „laufend“ die Gemeinden zu verbinden und kennenzulernen – lebt in diesem Jahr wieder auf. In allen Gemeinden und Ortsteilen sollen sich Gruppen bilden und solidarisieren sich durch Laufen als Gemeinschaft. In jeder Gemeinde des Landkreises wurde in der langen Tradition des Landkreislaufs mindestens einmal gestartet. Ähnlich wie das Stadtradeln vor einigen Wochen, soll damit auch die Fitness und Gesundheit gefördert werden. In den ersten Jahren führten die zehn Landkreislauf-Etappen zum Beispiel von Berg über Starnberg, Possenhofen, Garatshausen, Monatshausen, Traubing, Machtlfing, Andechs bis nach Herrsching.

Aus verkehrsrechtlichen und organisatorischen Gründen war das bei den zunehmenden Teilnehmerzahlen später nicht mehr möglich. Deshalb wurde ab 1991 der Start- und Zielort zusammengelegt. In diesem Jahr ist eine solche Großveranstaltung nicht möglich. „Trotzdem können heuer in allen Gemeinden und Ortsteilen augestellte Mannschaften starten und sich als Laufgemeinschaft fühlen und die Ursprungsidee aufleben lassen“, betont Bernhard Frühauf, Organisator der ersten Stunde. Und so funktioniert der 36. Landkreislauf Light: Im Zeitraum vom 10. bis 18. Oktober ist von einem Team, bestehend aus sechs Läuferinnen und Läufer, die Gesamtstrecke von 24 Kilometer, aufgeteilt in zweimal fünf Kilometer, zweimal vier und zweimal drei Kilometer zu absolvieren.

Die Anmeldung der Teams erfolgt online bis zum 30. September unter www.landkreislauf-starnberg.de. Alle Teammitglieder laufen während des Veranstaltungszeitraums unabhängig voneinander an einem beliebigen Ort, zu einer beliebigen Zeit ihre vorab vereinbarte Einzelstrecke. Bitte unbedingt bei Training und Lauf die allgemeinen Hygiene- und Schutzregelungen einhalten! Die Ergebnisse werden an den Teamkapitän gemeldet und der gibt die Wertungen aller Mitglieder bis spätestens Sonntag, 18. Oktober, 23.59 Uhr, online unter www.landkreislauf-starnberg. ein. Schirmherr ist Landrat Stefan Frey; das Startgeld (Erwachsenen-Mannschaften 30 Euro, Kinder-Mannschaften 24 Euro) ist auf das Konto des BLSV Starnberg bei der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg zu überweisen (IBAN: DE09 7025 0150 0010 5047 93; BIC: BYLADEM1KMS) Verwendungszweck: „LKL 2020“ und Angabe des Teamnamens. Fragen sind am Besten an der Landratsamt Starnberg, Jana Frühauf, Telefon 08151/148 428, E-Mail: jana.fruehauf@lra-starnberg.de.

po

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürgermeisterin Eva John hält neue Geschäftsordnung für rechtswidrig und schaltet Rechtsaufsicht des Landratsamtes ein
Bürgermeisterin Eva John hält neue Geschäftsordnung für rechtswidrig und schaltet Rechtsaufsicht des Landratsamtes ein
Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise

Kommentare