Große Anteilnahme bei der Beisetzung in St. Josef

Tutzing trauert um Rudolf Krug

+
Bewegter Abschied: Ganz Tutzing trauerte am Donnerstag um den verstorbenen Bürgermeister Rudolf Krug

Tutzing - Die Gemeinde trauert um ihren Bürgermeister Rudolf Krug, der am Donnerstag vor einer Woche im Alter von 60 Jahren verstorben war. In der überfüllten Pfarrkirche St. Josef nahm fast der gesamte Ort Abschied von dem gebürtigen Aichacher, der seit über 30 Jahren in Tutzing lebte und sehr beliebt war.  

Neben vielen Tutzingern waren zur Trauerfeier zahlreiche politische Weggefährten, Kreisräte, Bürgermeisterkollegen, eine Abordnung aus der französischen Partnergemeinde Bagnères-de-Bigorre, Kollegen und Mitarbeiter aus dem Rathaus, Vertreter der Vereine und Verbände sowie Kollegen aus Krugs Softwarefirma gekommen. Der Gottesdienst wurde von Pfarrer Peter Brummer und seiner evangelischen Kollegin Dorothee Geißlinger-Henckel gehalten, die sehr einfühlsam der Trauergemeinde den Menschen Krug näher brachten. Bewegte Worte fand auch Vize-Bürgermeisterin Elisabeth Dörrenberg, die die politischen Leistungen des Rathauschefs hervorhob. "Er war ein Kämpfer im besten Sinne. Immer fair, immer respektvoll."   

Auch interessant

Meistgelesen

Aidenried soll "Hotspot" werden
Aidenried soll "Hotspot" werden
Symbiose von Literatur und Ortschaft
Symbiose von Literatur und Ortschaft
Betten-Burg statt Auto-Haus
Betten-Burg statt Auto-Haus
Vhs Starnberger See: Rund 430 Kurse von A bis Z
Vhs Starnberger See: Rund 430 Kurse von A bis Z

Kommentare