Verkehrsunfall

Unfall wegen überhöhter Geschwindigkeit

+

Starnberg/Landstetten - Am heutigen Donnerstag, 12. Januar, ereignete sich, gegen 7.55 Uhr, auf der Ortsverbindungsstraße von Pöcking-Aschering nach Starnberg-Landstetten ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem insgesamt drei Personen verletzt wurden, davon eine schwer.

Ein 47-jähriger Mann aus Weilheim fuhr mit seinem Pkw von Aschering in Richtung Landstetten. Nach Aschering überholte er, auf der zunächst nassen, jedoch teilweise mit Matsch bedeckten Fahrbahn, hintereinander zwei Fahrzeuge. Insgesamt fuhren in einer Kolonne fünf Fahrzeuge hintereinander in Richtung Landstetten. Dann führt der Straßenverlauf in ein kleines Waldstück. Im Waldstück und danach war dann die Fahrbahn vereist. Im Auslauf der dortigen Rechtskurve kam er dann, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links und prallte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Dieser Pkw wurde von einem 58-jährigen Mann aus Andechs gesteuert. Durch den Zusammenprall wurde der Pkw des Andechser um 180 Grad gedreht und in seinem Pkw eingeklemmt. Ein 65-jähriger Mann aus Tutzing fuhr mit seinem Wohnmobil, hinter dem 47-Jährigen, und konnte einen direkten Zusammenstoß vermeiden, wurde jedoch von beiden Fahrzeugen berührt. Er kam von der Fahrbahn ab. Ein weiterer Geschädigter, ein 34-jähriger Mann aus Weilheim war mit seinem Klein-Lkw und einem Anhänger (Häckselmaschine) konnte rechtzeitig bremsen und kam zum Stillstand, die dahinter fahrende, 18-jährige Frau aus Wielenbach fuhr auf den Hänger auf und landete dann in der dortigen Böschung. Das 5. Fahrzeug, gesteuert von einer 52-jährigen Frau aus Feldafing konnte noch nach links ausweichen und fuhr auf einen Acker.

Der in seinem Fahrzeug eingeklemmte 58-jährige wurden durch die FFW Pöcking mit hydraulischer Rettungsschere aus dem Fahrzeug befreit. Er erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen am Brust- und Rückbereich, sowie Brüche am Bein. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Harlaching nach München geflogen.

Der 47-Jährige erlitt leichte Verletzungen, vorwiegend Prellungen, und wurde ins Klinikum Starnberg verbracht. Die 18-Jährige wurde ebenfalls leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Seefeld eingeliefert.

Neben der Feuerwehr Pöcking war auch noch die FFW Aschering an der Unfallstelle. Insgesamt waren 3 Rettungswagen mit zwei Notärzten und der Rettungshubschrauber vor Ort.

Es entstand ein Gesamtschaden von rund 30.000 Euro. Vier, der sechs beteiligten Fahrzeuge, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Ortsverbindungsstraße war für zweieinhalb Stunden für den Verkehr komplett gesperrt.kb

Auch interessant

Meistgelesen

Vor Weihnachten noch gefällt
Vor Weihnachten noch gefällt
"Jamaika-Aus" wurde gewählt
"Jamaika-Aus" wurde gewählt
Relativ steile Karriere hingelegt
Relativ steile Karriere hingelegt
KurTheater Tutzing erhält FFF-Kino-Programmpreis
KurTheater Tutzing erhält FFF-Kino-Programmpreis

Kommentare