Obduktion durchgeführt

Unbekannter Toter aus dem Starnberger See identifiziert

+
Wie die Polizei berichtet, konnte die Identität des toten Mannes geklärt werden.

Tutzing - Wie wir berichtet hatten, war am Donnerstag, 22. August,  die Leiche eines dunkelhäutigen Mannes aus dem Starberger See bei Tutzing geborgen worden. Der zunächst unbekannte Tote konnte nun zweifelsfrei identifiziert werden.

In einem Rucksack aufgefundene Ausweispapiere hatten erste Hinweise auf die Identität des Verstorbenen gegeben. Die zweifelsfreie Identifizierung des Leichnams erfolgte nun mittels eines daktyloskopischen Direktvergleichs der Fingerabdrücke. Über diesen steht nun endgültig fest, dass es sich um einen 31-Jährigen aus dem Landkreis München handelt.

Weder die kriminalpolizeilichen Untersuchungen noch die durchgeführte Obduktion des Leichnams ergaben Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden am Tod des Mannes.

Von Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

50 Jahre Lebenshilfe Starnberg – Ein Engagement feiert Jubiläum 
Starnberg
50 Jahre Lebenshilfe Starnberg – Ein Engagement feiert Jubiläum 
50 Jahre Lebenshilfe Starnberg – Ein Engagement feiert Jubiläum 
Der Gilchinger „Goldmacher“: Kreisbote-Leser Otmar Raab berichtet über das betrügerische Wirken des Franz Tausend
Starnberg
Der Gilchinger „Goldmacher“: Kreisbote-Leser Otmar Raab berichtet über das betrügerische Wirken des Franz Tausend
Der Gilchinger „Goldmacher“: Kreisbote-Leser Otmar Raab berichtet über das betrügerische Wirken des Franz Tausend
Von Ideen und Kartoffeln
Starnberg
Von Ideen und Kartoffeln
Von Ideen und Kartoffeln
Christine Döring wird ab 2021 die neue evangelische Pfarrerin für Pöcking und Feldafing
Starnberg
Christine Döring wird ab 2021 die neue evangelische Pfarrerin für Pöcking und Feldafing
Christine Döring wird ab 2021 die neue evangelische Pfarrerin für Pöcking und Feldafing

Kommentare