Glimpflich ausgegangen

Unfälle im Landkreis: Über 11.000 Euro Schaden wegen glatten Straßen

+
Vergangene Woche und am Wochenende kam es wegen den nassen und rutschigen Straßenverhältnissen zu mehreren Unfällen im Landkreis. Diese gingen aber alle glimpflich aus.

Starnberg - Vergangene Woche und am Wochenende kam es wegen den nassen und rutschigen Straßenverhältnissen zu mehreren Unfällen im Landkreis. Diese gingen aber alle glimpflich aus. 

Am Freitag, gegen 16 Uhr, fuhr ein 24-Jähriger aus Starnberg mit seinem Peugeot die alte Olympiastraße von Wangen in Richtung Starnberg Bei der Autobahnunterführung fiel laut seinen Angaben Schnee von einem Baum, weshalb er erschrak und stark bremste. Aufgrund der glatten Fahrbahn kam er dabei ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Der Fahrzeugführer blieb glücklicherweise unverletzt. An seinem Pkw entstand Sachschaden von ca. 1500 Euro und an der Leitplanke entstand ein Schaden von ca. 300 Euro.

Am Freitag gegen 16.15 Uhr, fuhr eine 78-jährige Frau aus dem Landkreis Weilheim-Schongau mit ihrem Renault von Tutzing in Richtung Diemendorf. In einer Linkskurve kam sie aufgrund extremer Glätte nach links von der Fahrbahn ab und landete in der angrenzenden Wiese. Dabei entstand am Pkw ein Sachschaden von ca. 5000 Euro und musste abgeschleppt werden. Die Fahrzeugführerin blieb augenscheinlich unverletzt, wurde allerdings aufgrund ihres hohen Alters vorsorglich durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Weilheim verbracht. Aufgrund der extremen Glätte im Bereich der Unfallstelle wurde die Staatsstraße in diesem Bereich kurzzeitig gesperrt, bis die Fahrbahn durch die Straßenmeisterei gestreut wurde.

Zeugen gesucht

Wieder am Freitag, gegen 17 Uhr, fuhr ein 19-jähriger Mann aus Germering mit seinem Audi von Leutstetten in Richtung Starnberg. Seinen Angaben zufolge kam ihm ein unbekannter Pkw entgegen, der leicht auf der Gegenfahrspur unterwegs war. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der Audifahrer und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr gegen einen Leitpfosten und schleuderte anschließend zurück über die Fahrbahn mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen Baum. Der 19-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Über den entgegenkommenden Pkw ist nichts bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Starnberg unter Tel. 08151/3640 zu melden.

Am Samstag Morgen, gegen 7.30 Uhr, fuhr ein 25-Jähriger aus Weilheim mit seinem Ford auf der Lindemannstraße in Tutzing in Richtung Ortsmitte. Kurz vor der Bahnunterführung kam er in einer Linkskurve aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Toyota. Der Fahrer des Ford und dessen 27-jährige Beifahrerin blieben bei dem Unfall unverletzt. An den beiden Pkw entstand ein Gesamtschaden von ca. 3000 Euro.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Kaufen und bauen im Landkreis Starnberg wird teurer
Kaufen und bauen im Landkreis Starnberg wird teurer
Heute startet das Starnberger Stadtfest
Heute startet das Starnberger Stadtfest
100.000 Euro Schaden nach Brand an Haus und Wagen in Pentenried
100.000 Euro Schaden nach Brand an Haus und Wagen in Pentenried
Schöne Feier in Percha mit viel Prominenz
Schöne Feier in Percha mit viel Prominenz

Kommentare