Unfall bei Berg

36-Jährige erliegt Verletzungen

+
Wie die Polizei gerade mitgeteilt hat, ist die 36-Jährige, die bei dem Unfall sehr schwer verletzt wurde, ihren Verletzungen erlegen.

Berg - Am 25. Oktober kam es auf der Staatsstraße 2065 von Berg in Richtung Allmannshausen zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person (wir berichteten). Die Frau wurde schwer verletzt und wie die Polizei gerade mitteilte, erlag die 36-jährige Frau am Dienstag ihren Verletzungen im Unfallklinikum Murnau. 

Was war passiert? Die 36- Jährige aus Berg befuhr mit ihrem Peugeot die Staatsstraße in Richtung Allmannshausen. Unmittelbar nach der Einmündung zur Straße "Am Kranzlberg" kam sie aus bislang unbekannten Gründen nach rechts auf das Bankett. Das Auto überschlug sich und krachte mit dem Dach gegen einen Baum. Die Frau wurde eingeklemmt.

Drei Ersthelfer waren sofort zur Stelle, und zogen die Frau aus dem Wagen. Einer der Ersthelfer war Arzt und übernahm die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Notarztes und Rettungswagen. Die Frau erlitt nach Auskunft des behandelnden Arztes schwerste Verletzungen (Polytrauma, Schädel- Hirn- Trauma, innere Verletzungen). Nach der Erstversorgung kam sie mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau. Der Zustand der Verletzten sei kritisch. 

Da aufgrund der Zeugenaussagen (Ersthelfer) eine Fremdbeteiligung ausgeschlossen war, wurde durch die Staatsanwaltschaft kein Gutachten angefordert. Vor Ort waren mehrere Rettungswagen und die Feuerwehr von Berg. Die Feuerwehr übernahm auch die Absperrung und Umleitung an der Unfallstelle. 

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

In Landsberg hat das neue Autohaus „La marca“ eröffnet
In Landsberg hat das neue Autohaus „La marca“ eröffnet
Frau stürzt von sich öffnender Nepomuk-Brücke 
Frau stürzt von sich öffnender Nepomuk-Brücke 
Ab 4 Uhr fahren keine U-Bahnen
Ab 4 Uhr fahren keine U-Bahnen
Zwei Starnberger Vereine planen gemeinsame Johannifeier
Zwei Starnberger Vereine planen gemeinsame Johannifeier

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.