In Starnberg und Feldafing

Unfallflucht - und wieder hilft ein aufmerksamer Zeuge

+
Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt.

Starnberg/Feldafing - Nach wie vor ist es vielerorts an der Tagesordnung, dass Autofahrer, die ein anderes Fahrzeug beschädigen, meinen, sie bräuchten für den Schaden nicht gerade zu stehen. So auch wieder in Feldafing geschehen, in Starnberg ging es gestern anders aus.

Ein 34 Jahre alter Tutzinger hatte seinen VW-Bus am Sonntag zwischen 12 und 14.15 Uhr an der Bahnhofstraße in Feldafing abgestellt. Als er zurück kam, bemerkte er, dass sein linker Außenspiegel beschädigt war. Hinweise auf den Verursacher gibt es keine.

Geklärt werden konnte hingegen ein Unfall in der Ludwigstraße in Starnberg am Dienstagnachmittag. Gegen 16.30 Uhr kam ein 88-jähriger Pöckinger bei der Parkplatzsuche einem bereits abgestellten Opel Zafira zu nahe und striff das abgestellte Fahrzeug mit dem rechten Kotflügel. Anschließend stellte er seinen Bentley zwei Parkplätze weiter in eine freie Parklücke und ging davon. Ein Zeuge, der den Vorfall beobachtet hatte, wartete, bis die Fahrerin des Zafira, eine 53-jährige Starnbergerin, zurück kam, und machte sie auf den Schaden aufmerksam. Während die beiden den Pkw begutachteten, kam der Pöckinger zurück, und wollte davon fahren. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Radler fährt am Vatertag in Stegen betrunken auf seinem E-Bike 
Radler fährt am Vatertag in Stegen betrunken auf seinem E-Bike 
Mehrere Einsätze zur gleichen Zeit: Starnberger See wurde komplett zum Einsatzgebiet
Mehrere Einsätze zur gleichen Zeit: Starnberger See wurde komplett zum Einsatzgebiet
Andechser und Starnberger in illegalem Autorennen verwickelt?
Andechser und Starnberger in illegalem Autorennen verwickelt?
Tuning-Treff in Gilching mit 25 Teilnehmern: Bußgeld für viele Starnberger Landkreisbürger
Tuning-Treff in Gilching mit 25 Teilnehmern: Bußgeld für viele Starnberger Landkreisbürger

Kommentare