Mehrere Fahrzeuge mutwillig beschädigt

Vandalismus in Starnberg

Blaulich Vandalismus Stadt Starnberg Spiegel abgetreten
+
Die Vandalen hausten in Starnbergs Straßen.

Starnberg - Im Laufe des vergangenen Wochenendes wurden im Stadtbereich von Starnberg eine Vielzahl von geparkten PKW mutwillig beschädigt. Die Taten ereigneten sich sowohl in der Nacht von Freitag auf Samstag als auch von Samstag auf Sonntag.

Im Lindenweg wurde ein Spiegel abgetreten, Schaden rund 200 Euro, im Almeidaweg wurde ebenfalls ein Spiegel abgetreten und der Lack zerkratzt (etwa 2.600 Euro), in der Weilheimer Straße waren es gleich zwei PKWs an denen jeweils ein Außenspiegel abgetreten wurde (900 Euro), in der Josef-Jägerhuber Straße wurde die Heckscheibe eingeworfen (900 Euro) und am Bahnhofsplatz ebenfalls ein Spiegel abgetreten und die Beifahrertür zerkratzt( rund 1.000 Euro Schaden).

Zeugen, die zu diesen Taten Hinweise geben können werden gebeten, sich mit der Polizei in Starnberg unter Telefon 08151/3640 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz bei 27,80 - 3.733 Infizierte
Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz bei 27,80 - 3.733 Infizierte
Öffentliche Diskussion um die Zukunft des „Bayerischen Hof“ in Starnberg nimmt weiter Fahrt auf
Öffentliche Diskussion um die Zukunft des „Bayerischen Hof“ in Starnberg nimmt weiter Fahrt auf
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen
„Nie zu spät“ - Weßling wird zur Kulisse für Primetime-Film
„Nie zu spät“ - Weßling wird zur Kulisse für Primetime-Film

Kommentare