Volkshochschule Gilching feierte 60. Geburtstag

Ein Fest der Superlative gab es anlässlich 60 Jahre Vhs in Gilching. Als Ehrengast und Festrednerin war unter anderem Rita Süssmuth gekommen. Die Präsidentin des Deutschen Volkshochschulverbandes hielt ein feuriges Plädoyer für ein lebenslanges Lernen.

„Es hat sich gezeigt, dass die Volkshochschule wirklich ein Forum für alle Generationen und einen Ort der Begegnungen ist“, zog Vhs-Geschäftsführer Michael Rappenglück nach dem zweitägigen Fest Resümee. Zum Festabend im Freizeitheim Geisenbrunn kamen rund 120 Ehrengäste. Reiseleiter in die Vergangenheit war Michael Rappenglück. Anhand einer Power-Point-Präsentation gewährte er Einblicke unter anderem in das Jahr 1950, als die beiden Lehrer Rudi Schicht und Max Schinner die Idee hatten, den in der Bildung zu kurz gekommenen Erwachsenen Nachhilfe zu geben. In einem Rundschreiben appellierte Schicht damals an alle Gilchinger Bürger, sich weiter zu bilden: „Man kann uns alles nehmen, man kann Menschen von Haus und Hof verjagen, aber das, was der Mensch gelernt hat, kann ihm keiner nehmen.“ Rappenglück blätterte weiter, in die Jahre 1967 bis 1975, als die Vhs noch Maskenbälle und Faschingsumzüge und Kurse zum Dirndl schneidern veranstaltete und sogar einen „Arnoldus-Boten“ auf den Markt brachte. „Wir wurden bunt und bunter“, stellte er fest. Doch es habe 55 Jahre gedauert, bis die Vhs im Jahre 2005 in ein eigenes Gebäude einziehen konnte. „Heute sind wir ein dynamischer Sechziger“, schloss Rappenglück. Zum großen Jubiläums-Fest in den Räumen der Vhs und der James-Krüss-Grundschule zählte der Wissenschaftler bis zu 1.000 Besucher. „Sämtliche unserer Programmangebote wurden hervorragend angenommen. Auch die Einzelvorträge, zum Beispiel über Herzinfarkt, kamen sehr gut an. Besonders viel Freude aber machten die unterschiedlich und multikulturell gestalteten Darbietungen wie orientalischer Tanz, Flamenco, traditionelle Tänze aus Peru und die Vorführung bayerischen Volksbrauchs. Schön war, dass viele Familien mit kleinen und großen Kindern erschienen waren. Kurzum: Wir sind vollauf zufrieden und stellen fest, dass die Vhs ein wichtiges Element der Kultur und der schulischen Bildung in Gilching geworden ist.“ Auf großes Interesse sei außerdem die eigens zum 60. Geburtstag erstellte CD geworden. Darauf sind nicht nur aktuelle Beiträge zu sehen, sondern auch historische Filme aus sechs Jahrzehnten Volkshochschule. Die CD ist im Büro der Vhs, Landsberger Straße 17a, zum Preis von fünf Euro erhältlich.

Meistgelesen

B2-Tunnel Starnberg: Baufreigabe erteilt
B2-Tunnel Starnberg: Baufreigabe erteilt
Tutzing: Neue Bereitschaftsleitung und neues Einsatzfahrzeug für den Helfer vor Ort
Tutzing: Neue Bereitschaftsleitung und neues Einsatzfahrzeug für den Helfer vor Ort
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet

Kommentare