Mit konkreten Taten helfen

"Vorbeischaun" - Ehrenamtliche Unterstützung hilfebedürftiger Senioren in der eigenen Wohnung in Gilching

+
Das Ziel des Projekts "Vorbeischauen" ist es, Betroffenen ein selbstbestimmtes Leben im eigenen häuslichen Umfeld zu ermöglichen und sie zu unterstützen.

Gilching - Die Arbeiterwohlfahrt und der Seniorenbeirat in Gilching bieten künftig einen ehrenamtlichen Besuchsdienst für Senioren an, die in ihrer eigenen Wohnung leben und Gesellschaft und Hilfe bei Alltagsproblemen wünschen.

„Die meisten von uns haben schon miterlebt, dass sich ältere Menschen - insbesondere Alleinstehende, die in ihrer eigenen Wohnung leben - immer mehr zurückziehen und kaum noch an dem gesellschaftlichen Leben teilnehmen (können). Kontakte zu anderen Menschen und die Bewältigung der Alltagsprobleme werden zunehmend schwieriger. Jedenfalls sind dies meine persönlichen Erfahrungen, die ich bei der Betreuung meiner Eltern, Schwiegereltern und meiner 97-jährigen Patentante gemacht habe“ berichtet Wolfgang König - Seniorenbeirat und Mitinitiator des Projekts „Vorbeischaun“.

1800 Senioren zwischen 70 und 90 Jahren

Ziel ist es, Betroffenen ein selbstbestimmtes Leben im eigenen häuslichen Umfeld zu ermöglichen und sie zu unterstützen. Ehrenamtliche Helfer „schaun vorbei“ – wie ein guter Freund oder Nachbar. Hierbei steht der menschliche Kontakt - das persönliche Gespräch, Singen, Spielen, Basteln, Vorlesen oder Ähnliches - im Vordergrund. Sie begleiten bei Einkäufen, Arztbesuchen oder Spaziergängen. Ein weiteres Ziel ist es, Senioren mit gemeinsamen Interessen und Hobbies zum gemeinsamen Erzählen oder Spielen zusammenzubringen. Haushalts-, Fahr- oder Pflegedienstleistungen bleiben weiterhin professionellen Organisationen überlassen. „In Gilching gibt es derzeit über 1.800 Senioren zwischen 70 und 90 Jahren, von denen sich sicherlich viele über dieses Hilfsangebot freuen“, ist Gilchings Bürgermeister Manfred Walter der Meinung, der sich über dieses ehrenamtliche Engagement und das neue Angebot freut. „Es ist schön zu erleben, wie hilfsbereit unsere Bürger sind. Es zeigt wie lebendig unsere Gemeinde ist. Die Gemeinde wird daher dieses Projekt nach besten Kräften unterstützen.“

Mit konkreten Taten helfen

„Vorbeischaun“ ist eine Initiative des Seniorenbeirats der Gemeinde Gilching, organisiert und gefördert vom Ortsverein Gilching der Arbeiter Wohlfahrt e.V. Die AWO realisiert bereits mehrere soziale Projekte in Gilching wie zum Beispiel  die „Tafel“ und den „Eine Welt-Basar“. Helfen - nicht mit großen Worten, sondern mit konkreten Taten. Das ist das Motto der AWO. Die Initiative wird auch von der Gemeinde Gilching und den Kirchengemeinden St. Johannes und St. Sebastian unterstützt. Wer das Projekt tatkräftig unterstützen und sich als Helfer engagieren möchte oder, wenn jemand Senioren kennt, die Unterstützung wünschen, dann bittet „Vorbeischaun“ sich mit den Projektkoordinatoren in Verbindung zu setzen unter der Tel.: 08105/23454 oder per E-Mail an vorbeischaun@awoov-gilching.de in. 

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Fit, gesund und fröhlich
Fit, gesund und fröhlich
Das wird teuer: Starnberger Kellner trägt im Lokal keine Maske  
Das wird teuer: Starnberger Kellner trägt im Lokal keine Maske  
Landkreis Starnberg errichtet Corona-Testzentrum und Koordinierungsgruppe in Gilching
Landkreis Starnberg errichtet Corona-Testzentrum und Koordinierungsgruppe in Gilching

Kommentare