Lieb gewonnene Tradition

Vorweihnachtsfreude im Gautinger Rathaus - 180 Päckchen für 153 bedürftige Haushalte

Geschenke Gemeinde Gauting
+
Gautings Erste Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger und Rathausmitarbeiter bereiten die Geschenke vor, die an bedürftige Haushalte in der Gemeinde verteilt werden.

Gauting - Es ist fast schon eine lieb gewonnene Tradition: zum fünften Mal werden heuer Weihnachtspackerl im Gautinger Rathaus gesammelt und gezielt an bedürftige Mitbürger verteilt. Alles beginnt mit einem Brief der Ersten Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger, die diejenigen anschreibt, die den zuständigen Mitarbeitern im Rathaus als bedürftig bekannt sind. Sie wurden auf ihr ganz persönliches Christkindl vorbereitet. 

Die Spendenbereitschaft war auch in diesem ganz besonderen Jahr enorm, erklären die Initiatoren einstimmig. Fast 180 Päckchen für 153 Haushalte haben die Kinder der Kindertagesstätte Villa Fantasia unter Leitung von Nadine Scheunemann, die Laola Kinderbande unter der Leitung von Stephanie Betz und die Initiative „Gautinger helfen Gautingern“ mit Christiane McMahon gepackt. Dieses Jahr beteiligten sich ganz neu auch die Schulklassen der Paul-Hey-Mittelschule Gauting an der Weihnachtspäckchen-Aktion. In den Päckchen verstecken sich für die angeschriebenen Personen kleinere und größere Überraschungen, die zur Weihnachtszeit ein wenig Freude bereiten sollen. 

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz bei 27,80 - 3.733 Infizierte
Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz bei 27,80 - 3.733 Infizierte
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen
Einkauf mit selbstgebastelter FFP2-Maske
Einkauf mit selbstgebastelter FFP2-Maske
Ringen um eine Alkoholverbotsverordnung in der Kreisstadt
Ringen um eine Alkoholverbotsverordnung in der Kreisstadt

Kommentare