Votum für Übergangslösung

Bei Baubeginn der neuen Werft soll der Spielplatz am Nepomukweg als Übergangslösung auf die Schifffahrtswiese verlegt werden. Foto: Jaksch

Sobald die Bayerische Seenschifffahrt mit dem Neubau ihrer Werft beginnt, muss der beliebte Spielplatz am Nepomukweg weichen. Auf CSU-Antrag soll für ihn nun übergangsweise Ersatz geschaffen werden - auf dem Teil der Schifffahrtswiese, der seit kurzem im Eigentum der Stadt ist. Einstimmig votierten die Stadträte für diesen Vorschlag und werden nun mit dem Freistaat über dieses Vorhaben verhandeln.

Als „nicht vertretbar“ hatte es die CSU angesehen, den „im Stadtgebiet am meisten frequentierten Spielplatz“, dessen Qualität bereits 1979 auf Landkreisebene gewürdigt worden ist, einfach „verschwinden“ zu lassen. Schließlich werde er wegen seiner ruhigen, verkehrsarmen Lage auch von vielen Kindergärten, Schulen und Ausflüglern häufig besucht und wegen seiner großzügigen Ausrichtung oft von Familien für private Kinderfeste genutzt. „Wir wünschen uns eine nahe Ersatzfläche, sobald der Spielplatz wegen der Bauarbeiten für die Werft angebaut wird“, forderten CSU-Fraktionsvorsitzende Eva John und CSU-Stadtrat Gerd Weger. Für eine kostengünstige Lösung schlugen sie vor, die vorhandenen Spielgeräte auf der städtischen Fläche wieder auf zu stellen. Doch so mancher im Stadtrat hatte Bedenken, ob aus dem Provisorium nicht doch ein Dauerzustand wird. Schließlich war der Kauf der knapp 12.000 Quadratmeter großen Teilfläche der Schifffahrtswiese nicht ganz billig gewesen. Allerdings weiß die Stadt derzeit noch nicht, was sie damit machen will - und kann ihr Grundstück auch erst dann nutzen, wenn die Werft fertig gebaut ist und die Fläche nicht mehr für die Baustelleneinrichtung gebraucht wird. Nach einigem Hin und Her und einem gescheiterten Antrag von SPD-Stadtrat Holger Knigge - er wollte den CSU-Antrag vor einer Abstimmung erst noch in den Fraktionen beraten lassen - stimmten dann doch alle für Ersatz des Nepomuk-Spielplatzes auf der Schifffahrtswiese - übergangsweise.

Meistgelesen

Tutzing: Neue Bereitschaftsleitung und neues Einsatzfahrzeug für den Helfer vor Ort
Tutzing: Neue Bereitschaftsleitung und neues Einsatzfahrzeug für den Helfer vor Ort
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet
Herrsching: Faust gegen Auto-Blech - 1.400 Geldstrafe, 2.179 Euro Sachschaden
Herrsching: Faust gegen Auto-Blech - 1.400 Geldstrafe, 2.179 Euro Sachschaden

Kommentare