2 Millionen steuert die Gemeinde bei

Waldorfkindergarten Gauting feiert Richtfest

Gauting Richtfest
+
Gautings Erste Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger feiert zusammen mit Architekten Matthias Kruppa und Gästen das Richtfest für den Waldorfkindergarten Gauting.

Gauting - Der Waldorfkindergarten Gauting feierte am heutigen Montag Richtfest für sein neues Kindergarten- und Krippengebäude in der Tassilostraße in Gauting. Zum Festakt, der Corona-bedingt nur im kleinen Kreis stattfinden konnte, begrüßte Gautings Erste Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger unter anderem den Architekten Matthias Kruppa sowie Bauleiter Jürgen Johannes. 

„Mit dem zeitgemäßen Neubau erweitern wir die Betreuungsplätze in Gauting kontinuierlich aus und stellen auch in Zukunft hervorragende Bedingungen für die Entwicklung unserer jüngsten Gemeindemitglieder sicher“, freute sich Kössinger.

Der moderne Holzneubau ist zweigeschossig ausgeführt und wird zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien versorgt. Auf circa 342 Quadratmetern bietet das komplett barrierefreie Gebäude Platz für 25 Kindergarten- und 12 Krippenplätze.

Die Gemeinde investierte rund zwei Millionen Euro. Für die Baumaßnahme werden vom Land Investitionszuweisungen in Höhe von insgesamt 735.800 Euro erwartet, so dass sich der Eigenanteil der Gemeinde entsprechend reduziert. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für November vorgesehen. 

Kreisbote 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kommunen setzen den Rotstift an
Die Kommunen setzen den Rotstift an
Stattliche Tanne auf Starnberger Kirchplatz
Stattliche Tanne auf Starnberger Kirchplatz
Corona-Fall im Kindergarten „Hirschanger“ - Gruppe und Erzieher müssen in Quarantäne
Corona-Fall im Kindergarten „Hirschanger“ - Gruppe und Erzieher müssen in Quarantäne
»Anlage hat sich mehr als bewährt«
»Anlage hat sich mehr als bewährt«

Kommentare