Die Arbeitsagentur Weilheim informiert

Warum die Arbeitslosenquote auch im Landkreis Starnberg weiterhin steigt

Die Arbeitsagentur meldet steigende Arbeitslosenzahlen in der Region. Auch Starnberg ist betroffen.
+
Die Arbeitsagentur meldet steigende Arbeitslosenzahlen in der Region. Auch Starnberg ist betroffen.
  • Petra Straub
    VonPetra Straub
    schließen

Starnberg - Es gibt mehr Arbeitslose im Amtsbereich der Arbeitsagentur Weilheim, zu dem auch Starnberg gehört. Warum das auch eine gute Nachricht ist und was Unternehmer tun können, um geeignet Mitarbeiter zu finden.

Der Bestand an Arbeitslosen im Agenturbezirk Weilheim lag im Januar bei 11.266 und ist im Vergleich zum Vormonat Dezember 2021 um 1.417 (plus 14,4 Prozent) deutlich angestiegen. Dieser aktuelle Anstieg des Bestandes an Arbeitslosen fällt laut einer Pressemitteilung der Arbeitsagentur Weilheim jedoch geringer aus als im Vorjahr. Denn von Dezember 2020 auf Januar 2021 - in der Pandemie - stieg der Wert deutlich stärker. Die gute Nachricht: Der aktuelle Wert ist geringer als im Vergleichszeitraum vor der Pandemie vom Dezember 2019 auf Januar 2020.

Spürbarer Rückgang der Arbeitslosenzahlen bei den Arbeitssuchenden

Der Rückgang im Vergleich zum Vorjahresmonat beim Bestand an Arbeitslosen zeigt sich im Agenturbezirk Weilheim - unterschiedlich deutlich - bei allen betrachteten Personengruppen mit Ausnahme der Langzeitarbeitslosen. Der Rückgang beim Bestand an Arbeitslosen ist im Vergleich zum Vorjahresmonat im Agenturbezirk Weilheim nahezu ausschließlich auf die Personengruppe der Arbeitssuchenden zurückzuführen. Das Vorkrisenniveau vom Januar 2020 (7.069 Personen ohne Arbeit) wird jedoch nicht erreicht. Im Bereich der Langzeitarbeitslosen gab es im Vergleich zum Vorjahresmonat nur einen kaum spürbaren Rückgang.

Die Arbeitslosenquote liegt im Agenturbezirk Weilheim im Januar 2022 bei 2,9 Prozent und damit deutlich unter dem Niveau des Vorjahresmonats. Das Vorkrisen-Niveau vom Januar 2020 (2,7 Prozent) wird jedoch noch nicht erreicht. In einem Januar vor Beginn der Corona-Krise war die Arbeitslosenquote zuletzt im Januar 2018 höher (3,0 Prozent).

Mehr neue Arbeitsstellen

Im Januar 2022 wurden im Agenturbezirk Weilheim 955 neue Arbeitsstellen gemeldet, das sind 226 weniger (oder minus 19,1 Prozent) als im Vormonat, aber 228 (oder 31,4 Prozent) mehr als im Vorjahresmonat. Der aktuelle Bestand an gemeldeten Arbeitsstellen liegt bei 6.224 und im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2.010 (oder 47,7 Prozent) deutlich höher und übertrifft auch das Vorkrisenniveau vom Januar 2020 deutlich.

Anstiege der Arbeitslosigkeit saisonal üblich

Erwartungsgemäß ist die Zahl der Arbeitslosen über den Jahreswechsel in allen Geschäftsstellen merklich angestiegen. „Von Dezember 2021 auf Januar 2022 haben wir im Agenturbezirk Weilheim einen deutlichen Zugang in Arbeitslosigkeit erfasst. Anstiege in diesem Ausmaß sind jedoch saisonal üblich und im aktuellen Berichtsmonat sogar deutlich geringer als im Vorjahr und auch geringer als im Vergleichszeitraum vor der Pandemie,“ kommentiert Markus Nitsch, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Weilheim.

Arbeitslose sollen aktiviert und ausgebildet werden

Diese Aussage unterstreicht auch eine Rückschau auf die Arbeitslosenzahlen der letzten Jahre, die sich zum Jahreswechsel immer bei einem Anstieg im Bereich zwischen 1.500 bis etwas über 1.700 einpendelte. Das Thema Fachkräftesicherung löst jedoch nicht der eine Königsweg, verschiedene Ansätze gilt es zu verfolgen. „Wir setzen auf unser Portfolio: Jugendlichen Orientierung geben, Arbeitslose aktivieren oder weiterbilden, Beschäftigte qualifizieren und die Arbeitsmarktberatung unserer Unternehmen quantifizieren, um Bedarfe festzustellen und Lösungsansätze zu generieren. Zudem erweitern wir das Bewährte vermehrt um eigene Veranstaltungen und regionale Projekte“, erläutert Markus Nitsch.

Arbeitsagentur Weilheim akquiriert ausländische Arbeitskräfte

So wird etwa die gezielte Akquise ausländischer Arbeitskräfte durch die Agentur für Arbeit Weilheim verstärkt. Vor allem das Vermittlungsprojekt „Generalistik ProAktiv“ sorgt für eine Minderung des Fachkräftemangels in der Pflege durch die Ausbildung ungelernter Kräfte aus dem europäischen Ausland - unter Verwendung von EU-Fördermitteln und organisiert von der Agentur für Arbeit Weilheim.

So gewinnt man Arbeits- und Fachkräfte aus dem Ausland

Außerdem findet demnächst eine digitale Informationsveranstaltung unter der Überschrift „Fachkräftesicherung mit System – Machen Sie sich fit für die Zukunft“ statt. Am Dienstag, 15. Februar, ab 18 Uhr können sich Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen über die Weiterbildung von bereits im Betrieb Beschäftigten, die Arbeits- und Fachkräftegewinnung aus dem Ausland und die Möglichkeit von Qualifizierungsverbünden der Branchen Elektro und Metall informieren. Interessierte melden sich bitte über die E-Mail-Adresse Weilheim.PresseMarketing@arbeitsagentur.de, um den Zugangslink für die Online-Veranstaltung zu erhalten.

Im Landkreis Starnberg drei Prozent Arbeitslose

Im Landkreis Starnberg ist die Arbeitslosigkeit im Berichtsmonat um 261 auf 2.096 Personen gestiegen. Das waren 584 Arbeitslose weniger als noch vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im Januar 3,0 Prozent (2,6 Prozent im Dezember), vor einem Jahr stand diese bei 3,9 Prozent. Dabei meldeten sich 626 Personen neu oder erneut arbeitslos, 1.127 Männer und 969 Frauen waren damit ohne Beschäftigung. Gleichzeitig beendeten 374 Personen ihre Arbeitslosigkeit. 65,3 Prozent der Kunden gehören dem Rechtskreis SGB III an (1.368 Personen) und 728 dem Rechtskreis SGB II (34,7 Prozent)

249 Arbeitsstellen wurden beim Arbeitgeber-Service neu gemeldet. Dies ergibt den aktuellen Bestand von 1.064 freien Arbeitsstellen im Landkreis Starnberg

Meistgelesene Artikel

Musik und Einkaufsnacht bei Französischer Woche in Starnberg
Starnberg
Musik und Einkaufsnacht bei Französischer Woche in Starnberg
Musik und Einkaufsnacht bei Französischer Woche in Starnberg
Betrügerische Anrufe in Starnberg
Starnberg
Betrügerische Anrufe in Starnberg
Betrügerische Anrufe in Starnberg
Start von zehn Pflege-Azubis am Benedictus Krankenhaus mit neuer Bildungsreferentin
Starnberg
Start von zehn Pflege-Azubis am Benedictus Krankenhaus mit neuer Bildungsreferentin
Start von zehn Pflege-Azubis am Benedictus Krankenhaus mit neuer Bildungsreferentin
Raubtierprobe, Ponyreiten und vieles mehr: Ausflug auf die Circus Krone Farm in Weßling
Starnberg
Raubtierprobe, Ponyreiten und vieles mehr: Ausflug auf die Circus Krone Farm in Weßling
Raubtierprobe, Ponyreiten und vieles mehr: Ausflug auf die Circus Krone Farm in Weßling

Kommentare