Wegen mikrobiologischer Grenzwertüberschreitung

Trinkwasser abkochen

+
Das Trinkwasser muss wegen einer mikrobiologischen Grenzwertüberschreitung gechlort bzw. abgekocht werden.

Wörthsee - Bei Nachuntersuchungen gemäß Trinkwasserverordnung wurde am 6. November im Versorgungsnetz Wörthsee eine mikrobiologische Grenzwertüberschreitung festgestellt, das berichtet die AWA Ammersee. Nun muss die ganze Gemeinde Wörthsee das Trinkwasser chloren bzw. abkochen. 

Das Gesundheitsamt Starnberg hat fernmündlich ein Abkochgebot für das Trinkwasser ausgesprochen und die Chlorung des gesamten Ortsnetzes Wörthsee angeordnet. Mit der Chlorung wurde am gestrigen Montagabend begonnen.

Ein Abkochen des Trinkwassers ist bei der Verwendung zur Lebensmittelzubereitung zwingend erforderlich. Das so behandelte Leitungswasser hat nach Aussage des Gesundheitsamtes Trinkwasserqualität. Die Chlorimpfung ist für den Verbraucher auf Grund der geringen Dosierung gesundheitlich unbedenklich. Es wird empfohlen, bei der Herstellung von Säuglingsnahrung auf Trinkwasser zu verzichten. Bei Allergikern oder Personen mit entsprechender Unverträglichkeit sowie in der Aquaristik können Probleme auftreten; beispielsweise bei empfindlichen Fischarten beim Wassertausch.

Wie lange das Versorgungsnetz gechlort werden muss, wurde vom Gesundheitsamt noch nicht festgelegt. Die AWA Ammersee ist über die Telefonnummer 08152/9183-52 erreichbar. Infos gibt es außerdem auf der Internetseite www.awa-ammersee.de. 

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

In Landsberg hat das neue Autohaus „La marca“ eröffnet
In Landsberg hat das neue Autohaus „La marca“ eröffnet
Ab 4 Uhr fahren keine U-Bahnen
Ab 4 Uhr fahren keine U-Bahnen
Zwei Starnberger Vereine planen gemeinsame Johannifeier
Zwei Starnberger Vereine planen gemeinsame Johannifeier
44-jähriger Kraillinger stirbt nach Motorradunfall
44-jähriger Kraillinger stirbt nach Motorradunfall

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.