1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Starnberg

Wer radelt mit in Herrsching für nachhaltigen Konsum?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fahrradfahrer in der Innenstadt von Münster
Einen gemeinsamen Radausflug für nachhaltigen Konsum planen die Fairtrade-Town-Steuergruppen Herrsching und Seefeld am 17. Juli. (Symbolfoto). © Rüdiger Wölk/Imago

Herrsching - Herrschings und Seefelds Fairtrade-Town-Steuerungsgruppen laden anlässlich der internationalen Kampagne Stadtradeln zu einer gemeinsamen Radtour zum Thema „nachhaltiger Konsum“ ein. Die Tour am 17. Juli verbindet die Orte Herrsching, Hechendorf und Breitbrunn, ist etwa 20 Kilometer lang und soll als Genuss-Tour verstanden werden.

Im September 2015 haben die Vereinten Nationen 17 Ziele beschlossen, die unseren Planeten lebenswerter machen sollen – die Sustainable Development Goals (SDGs). Es liegt in unser aller Verantwortung, diesen Zielen näher zu kommen, so die Fairtrade-Town-Steuergruppe Herrsching. Weiter: Damit alle Menschen gut leben können und eine lebensfreundliche Umwelt für unsere Kinder und Enkelkinder erhalten bleibt. Darum beginnen wir jetzt, vor unserer Haustür. Gemeinsam wollen wir uns anschauen, welche Ansätze für eine nachhaltige, enkeltaugliche Lebensweise es in unserer wunderschönen Heimat schon gibt und was wir uns vielleicht davon abschauen können. Das tun wir natürlich umweltfreundlich per Rad, denn – wie schon John F. Kennedy wusste – „Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.“

Der gemeinsame Ausflug am Sonntag, 17. Juli startet um 10.30 Uhr am Welthaus „Alte Schule“ (Weltladen der Indienhilfe), Luitpoldstraße 20 in Herrsching. Dort gibt es zum Start in den Tag einen fairen Kaffee und einen Snack für den Weg. Weitere Station ist das Energiewendezentrum Herrsching. Dort lernen die Teilnehmenden, was sie selbst noch tun können, um dem Klima etwas Gutes zu tun und wie sie Hilfe dafür bekommen (etwa 11.30 Uhr). Weiter geht es zum Strandbad Pilsensee zur bio-regionalen-fairen Mittagspause (etwa 13 Uhr) und anschließend zum Energiesparhaus von Willi Meyerhöfer in Breitbrunn. Willi Meyerhöfer gibt den Radfahrern eine kleine Führung und erklärt, wie man die Energie der Sonne für Strom, Heizung und Warmwasser nutzt und wie man nachhaltig und gesund mit Holz bauen und Regenwasser speichern kann (gegen 14.30 Uhr). Die „Imkerei“ von Hermannn Leuchtenberg in Herrsching ist weitere Station gegen 17 Uhr. Denn die Bienen müssen immer noch gerettet werden, so der Veranstalter. Es wird der Frage nachgegangen, „Was kann ein Imker, was die Landwirtschaft und was jeder einzelne von uns für sie tun? Ende des Radausflugs ist gegen 17.30 Uhr am Ammersee in Herrsching.

Herrsching und Seefeld beteiligen sich am Stadtradeln im Landkreis Starnberg

Herrsching und Seefeld beteiligen sich auch heuer wieder gemeinsam mit allen anderen Gemeinden des Landkreises Starnberg an der internationalen Kampagne Stadtradeln, dem Wettbewerb, um verstärkt auf mehr Radverkehr und Klimaschutz aufmerksam zu machen. Stadtradeln ist nicht nur Kilometer sammeln, sondern vor allem Spaß am Radfahren haben, in Gemeinschaft radeln und den Sommer mit dem Rad genießen – es ist Lebensqualität!

Noch bis 17. Juli Radkilometer sammeln

Start des dreiwöchigen Aktionszeitraums – heuer unter dem Motto „Nachhaltig ans Ziel!“ – ist der 27. Juni. Bis zum 17. Juli sind die Teilnehmenden aufgerufen, für ihr Team und damit ihre Kommune und ihren Landkreis so viele Kilometer wie möglich zu erradeln. Alle, die in einer Gemeinde im Landkreis Starnberg wohnen, arbeiten, einem dort ansässigen Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim Stadtradeln in einem Team des Landkreis Starnberg mitmachen. Weitere Informationen unter: https://www.stadtradeln.de/landkreis-starnberg

Die Tour ist außerdem Teil der Kampagne zu den 17 Nachhaltigkeitszielen des Fairtrade-Landkreis Starnberg: https://17ziele-seidabei.de/. Der Termin kann unter diesem Link online abgerufen werden: 17ziele-seidabei.de/highlight/sdg-radtour/

Auch E-Biker sind bei der Stadtradel-Aktion in Herrsching willkommen

Sowohl "normale" Fahrräder als auch E-Bikes sind bei der Radelaktion am 17. Julli willkommen. Wir fahren in einem für alle angenehmen Tempo. Niemand wird zurückgelassen. Die Strecke enthält mehrere Steigungen und führt teilweise über Kies- / Waldwege. Bitte bringen Sie je nach Wetterlage Regen- beziehungsweise Sonnenschutz mit. Sollte das Wetter sehr schlecht werden, wird die Tour verschoben. Dies wird gegebenenfalls am Samstag bis 21 Uhr per Mail an die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekannt gegeben.

Alle Teilnehmenden fahren auf eigenes Risiko. Eine Haftung des Veranstalters für Schäden, die den Teilnehmenden während der Tour entstehen, ist ausgeschlossen. Mit der schriftlichen Anmeldung zur Teilnahme an der Tour erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eltern haften für ihre Kinder.

Nähere Infos gibt es bei Annika Waymann, Steuerungsgruppe Fairtrade-Town Herrsching unter Telefon 01520/3405533 oder per E-Mail annikawaymann@web.de. Unter diesem Kontakt ist auch eine Anmeldung möglich. (kb)

Auch interessant

Kommentare