Lärm und Randale

Feiernde Jugendliche sorgen für Ärger

+

Weßling – Des einen Freud, des anderen Leid – mit diesem Englische Sprichwort könnte man die Emotionen am Weßlinger See beschreiben, wo zum Leidwesen der Anwohner besonders im Sommer laut und ausgiebig gefeiert wird. Wo sich Spaziergänger auf Holzbänken ausruhen und die Natur genießen feiern eben andere bis in den Morgen.

So geschehen beim Hans-Schottenhamel-Gaßerl, wo die Feiernden Anwohner mit lauter Musik und Lärm derart beharrlich aus dem Schlaf rissen, dass diese sich in der Bürgerfragestunde im September bitterlich beschwerten und darum baten, etwas dagegen zu unternehmen. Was aber tun? Komplett auf die Bänke verzichten? Auf gar keinen Fall, war sich der Gemeinderat in der jüngsten Sitzung einig. „Alte und behinderte Leute sind auf die Bänke angewiesen“, sprach sich Günther Wieczorek (SPD) dagegen aus. Also die Straßenlampe entfernen? „Dann machen sie halt ein Feuer“, ahnte der SPD-Mann. Die Bank in Richtung Café am See verschieben? Roland von Rebay (CSU) wohnt ganz in der Nähe – und wehrte sich. Und auch dort werde gefeiert. „Nachts haben sie Biertragerl angezündet“, wusste er. Außerdem würden die Youngsters die Bänke einfach dorthin tragen, wo sie sie haben wollen. Das wäre in diesem Fall nicht möglich, weil sie auf einem Betonfundament stehen, warf Bürgermeister Michael Muther ein. An dieser Stelle kam das Gespräch auf ein mögliches Alkoholverbot und Kameraüberwachung rund um den See. Eine Langzeitlösung, die noch nicht spruchreif sei, so der Rathauschef. Immerhin ist am Kiosk bereits eine Kamera angebracht – und die haben die Zerstörungswut einzelner Mitbürger offensichtlich eingedämmt. Claus Angerbauer (SPD) sammelte als Jugendreferent reichlich Erfahrung mit randalierenden Jugendlichen. „Die Polizei bittet die Bürger, keine Scheu zu haben und sie bei Ruhestörung und Sachbeschädigung zu rufen.“ Im Februar soll sich der Umweltausschuss mit dem Thema befassen. mk

Auch interessant

Meistgelesen

Unverständnis für Zapfenstreich bei den Wirten im Landkreis 
Unverständnis für Zapfenstreich bei den Wirten im Landkreis 
Radler fährt am Vatertag in Stegen betrunken auf seinem E-Bike 
Radler fährt am Vatertag in Stegen betrunken auf seinem E-Bike 
Mehrere Einsätze zur gleichen Zeit: Starnberger See wurde komplett zum Einsatzgebiet
Mehrere Einsätze zur gleichen Zeit: Starnberger See wurde komplett zum Einsatzgebiet
Andechser und Starnberger in illegalem Autorennen verwickelt?
Andechser und Starnberger in illegalem Autorennen verwickelt?

Kommentare