„Nackte Füße. Sommer, Strand und Sonnengrüße“

Weßlingerinnen schreiben Kinderbuch für Nachwuchs-Yogis

Kinderbuch Weßling
+
Carolin Kemeter (von links), Angela Reik und Evelyn Pschak von Rebay haben ein „sommerlich leichtes Foto-Lesebuch“ kreiert.

Weßling -  Die Idee eines Kinderbuches schlummerte schon eine Weile in Fotografin Angela Reik (52) und Reisejournalistin und Schriftstellerin Evelyn Pschak von Rebay (46). Kurzentschlossen holten sie Grafikdesignerin Carolin Kemeter (40) mit ins Boot – et voilà: Im Februar erschien „Mini-Yogis. Nackte Füße. Sommer, Strand und Sonnengrüße“. Angekündigt haben die Weßlingerinnen das Werk als „sommerlich leichtes Foto-Lesebuch - dank luftiger Fotografien, federleichter Grafik und beflügelnder Reime“.

Form angenommen hat das Projekt vor zwei Jahren auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes. Zwischen ein- und ausparkenden Autos standen Angela Reik und Evelyn Pschak von Rebay beisammen und begeisterten sich zunehmend für die Idee eines Kinderbuches für Nachwuchs-Yogis. Noch bevor die Einkaufstaschen ausgepackt waren, tauchten sie in Reiks Kinderfotoarchiv ab. Denn eine eigene Fotoproduktion zu Kinder-Yoga hatte sie mit ihren vier Kindern bereits erstellt

.„Das wird ein Kinderbuch“, beschlossen die beiden, packten die Fotografien ein und breiteten diese wenig später vor Carolin Kemeter aus. „Drei unterschiedliche Kompetenzen und drei unterschiedliche Denkarten“ seien aufeinander getroffen, erzählt Angela Reik. Das Ziel sei nicht ein didaktisches Anleitungsbuch für Yoga gewesen. Vielmehr sollen Drei- bis Zehnjährige spielerisch an einzelne Yoga-Positionen herangeführt werden. Im Vordergrund steht die Leichtigkeit, der Spaß daran – und, den Kleinen in diesen schwierigen Zeiten ein wenig Unbekümmertheit zu schenken.

Als erstes brüteten die Freundinnen über der Aufnahme eines am Strand liegenden Buben, der in der Krokodilposition die Arme im Sand ausbreitete und ein Bein lässig über das andere kippte. „Das musste einfach ein faules Krokodil sein“, waren sich die drei einig. Kemeter verpasste dem Burschen entlang des Rückgrats die typischen Zacken des Reptils – fertig war der entspannte Faulpelz. Fehlte nur noch der Text. Kurz und knackig, selbst für Lesemuffel leicht verdaulich und ausgestattet mit einer Prise Fröhlichkeit reimte Pschak von Rebay: „Ausgestreckt am Strand – die Arme wie ein T – das rechte Knie nach links – den Kopf nach rechts ich dreh – sonst mach ich gar nicht viel – ich faules Krokodil.“

Die im Schneidersitz am Meer sitzende Menschen-Löwin bekam von Kemeter einen buschigen Schwanz retuschiert. „Ich sehe alles verkehrt rum“, dichtete derweil Pschak von Rebay dem Protagonisten an, der in der Hundestellung Füße und Hände in den Sand wühlte und durch die Arme lugte. Die heitere Anleitung zum lockeren Nachwuchs-Yoga schickten sie an verschiedene Verlage – und landeten Anfang des Jahres beim Kampenwand-Verlag einen Treffer. Dem Verleger gefiel die Idee so gut, dass er sich bereits einen Tag später mit der Aussicht auf einen Vertrag bei dem Trio meldete. Und so wurde aus einem Konzept, das auf einem Supermarkt-Parkplatz seinen Anfang hatte, ein Buch mit einem Hauch von Urlaubsgefühl.

 Zu kaufen gibt es das Bilder-Lesebuch „Mini-Yogis“ für 14,85 Euro im Buchhandel.  

 Michèle Kirner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Starnberg: Datenpanne beim RKI - 7-Tages-Inzidenz steigt von 30 auf über 50
Corona im Landkreis Starnberg: Datenpanne beim RKI - 7-Tages-Inzidenz steigt von 30 auf über 50
Oscarpreisträgerin Caroline Link zeigt am Sonntag neuen Film im Breitwand Kino
Oscarpreisträgerin Caroline Link zeigt am Sonntag neuen Film im Breitwand Kino
Glückliche Zwangsehe feiert 10-Jähriges
Glückliche Zwangsehe feiert 10-Jähriges
Bewerbungen für den Landkreis- Wirtschaftspreis 2020 bis Anfang Juli möglich
Bewerbungen für den Landkreis- Wirtschaftspreis 2020 bis Anfang Juli möglich

Kommentare