Westumfahrung: Auslegungsfrist endet

Umgehung zum Greifen nahe

+
Westumfahrung, Gilching, Römerstraße, Bürgerentscheid

Gilching – Der durch einen Bürgerentscheid vorerst gestoppte Planfeststellungsbeschluss für die Umgehungsstraße für Gilching wird voraussichtlich Anfang 2016 gefasst. Die Auslegungsfrist für Betroffene wurde seitens der Regierung von Oberbayern bis Ende des Jahres verlängert.

Wie berichtet, soll die Römerstraße vom Verkehr entlastet und fußgängerfreundlich umgebaut werden. Das war unter anderem Thema des Bürger- dialogs in punkto Entwicklung Ortszentrum. Doch so lange die Römerstraße Staatsstraße ist, sind der Kommune die Hände gebunden. Erst wenn die Umgehung gebaut ist, kann sie zur Ortsstraße herabgestuft und verkehrsberuhigt ausgebaut werden. Einen Planungsstopp gab es im Februar 2014 durch einen vorerst gewonnenen Bürgerentscheid, initiierte durch den ADFC in Kooperation mit den Grünen, der ÖDP und dem Bund Naturschutz. Im Frühsommer 2015 beantragte wiederum die von Heinz Angermaier gegründete BI „Westumfahrung Gilching – jetzt!“ einen Bürgerentscheid, der mit 65 zu 35 Prozent zugunsten der Wiederaufnahme der alten Planung ausging. Die Regierung von Oberbayern setzte nun das Verfahren fort. Die Auslegungsfrist für Betroffene endet am 30. Dezember. Bauamtsleiter Max Huber rechnet mit dem Feststellungsbeschluss Anfang 2016. Dann sind die Bodenarchäologen dran, um mögliche Relikte aus vergangenen Zeiten aufzuspüren. Sobald deren Bericht vorliegt, geht es an die restlichen Grundstücksankäufe. Wann genau mit dem Baubeginn gerechnet werden kann, stehe momentan noch nicht fest, betont Huber. Zudem müssen die Baukosten neu errechnet werden, was erst dann der Fall ist, wenn es einen rechtsgültigen Planfeststellungsbeschluss gibt. Da die Trasse als gemeindliche Sonderbaulast erstellt wird, muss die Kommune auch die Kosten tragen. Dennoch gibt es voraussichtlich einen staatlichen Zuschuss zwischen 60 und 70 Prozent. pop

Auch interessant

Meistgelesen

Souveräne Beherrschung der Mittel
Souveräne Beherrschung der Mittel
Eine gelungene Kooperation
Eine gelungene Kooperation
Arbeiten an der Kanalisation
Arbeiten an der Kanalisation
Baugenehmigung hinfällig
Baugenehmigung hinfällig

Kommentare