In Gauting am Montag

Wieder falsche Polizeibeamte und Gewinnversprechen

Blaulicht Polizeiwagen
+
Auch nach Weihnachten haben in Gauting wieder falsche Polizisten ihr Unwesen getrieben

Gauting - Am Montag nach den Weihnachtsfeiertagen haben elf Gautinger Bürgerinnen und Bürger über den gesamten Tag verteilt wieder einmal Anrufe von falschen Polizeibeamten bekommen. Nur dieses Mal ließen sich die Täter eine neue Masche einfallen.

Den Angerufenen wurde erzählt, dass gegen sie offene Haftbefehle bestünden, die gegen eine Überweisung eines Geldbetrages, in einem Fall 9.200 Euro, abgewendet werden könne. Zum Glück reagierten die angerufenen Personen vorbildlich und beendeten die Gespräche.

Leider nicht so viel Glück hatte ein 83-jähriger Gautinger, dem ein Gewinn in Höhe von 83.730 Euro vorgegaukelt wurde. Der Mann fiel auf die Täter herein und überwies „Gebühren“ in Höhe von 10.192,60 Euro auf ein Konto in Großbritannien, um seinen Gewinn zu erhalten.

Liebe Leserinnen und Leser, bitte sprechen Sie mit ihren Verwandten, Freunden, Bekannten und Nachbarn und weisen Sie diese immer wieder auf mögliche Anrufe von falschen Polizeibeamten und falschen Gewinnversprechungen hin. Im Ernstfall wenden Sie sich bitte umgehend an die PI Gauting.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paar aus Buch macht neues Café auf - dann kommt der Lockdown
Paar aus Buch macht neues Café auf - dann kommt der Lockdown
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt
Über 80-Jährige erhalten ab 20. Januar Impf-Termine im Gautinger Impfzentrum
Über 80-Jährige erhalten ab 20. Januar Impf-Termine im Gautinger Impfzentrum
Starnberger Stadtrat will ehemalige Bürgermeisterin Pfister in die finanzielle Pflicht nehmen
Starnberger Stadtrat will ehemalige Bürgermeisterin Pfister in die finanzielle Pflicht nehmen

Kommentare