"Wir sind sehr sauer"

Einbruch in das Heim der BRK Bereitschaft Herrsching

+
Mit roher Gewalt wurde die Tür aufgebrochen und das Eigentum der Rot-Kreuz-Bereitschaft zerstört.

Herrsching - Am Samstagmorgen wurden die Herrschinger Einsatzkräfte des BRK unschön überrascht: In das Bereitschaftsheim wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag eingebrochen. Die Helferinnen und Helfer schätzen die ungefähre Tatzeit zwischen 19 Uhr am Freitag und 6 Uhr morgens am Samstag. Mit roher Gewalt wurde die Tür aufgebrochen und das Eigentum der Rot-Kreuz-Bereitschaft zerstört. Darüber hinaus wurden im Gebäude auch randaliert und Milch sowie Kakaopulver verstreut. Die Bürotür wurde zerstört und der Türstock muss voraussichtlich ersetzt werden.

"Es ist enttäuschend, dass jemand auf die Idee kommt, in solch ein Gebäude einzubrechen. Wir arbeiten hier ehrenamtlich und achten sehr auf unser Bereitschaftsheim", sagt Bereitschaftsleiterin Nicole Scheibenpflug. Noch am Samstagvormittag kamen die Polizei und der Bürgermeister, um sich ein Bild von der Lage zu machen und die Ehrenamtlichen zu unterstützen. "Wir sind sehr wütend und verstehen auch nicht, warum jemand so etwas tut. Es ist eine Sauerei", sagt Scheibenpflug. Hinzu kommt, dass es innerhalb eines Jahres schon der dritte Einbruch in eine Unterkunft der ehrenamtlichen Einsatzkräfte des Roten Kreuzes Starnberg ist.

Zum Glück wurde dieses Mal niemand verletzt und nichts gestohlen, aber der Schaden ist trotzdem da und belastet die Ehrenamtlichen, die hier viel Zeit verbringen.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Fünf Jugendliche mit zwei Joints erwischt
Fünf Jugendliche mit zwei Joints erwischt
fsff: Sommerliches Filmvergnügen direkt am Starnberger See
fsff: Sommerliches Filmvergnügen direkt am Starnberger See
Der Flughafen Memmingen: Das Tor zum Süden
Der Flughafen Memmingen: Das Tor zum Süden
Unbekannter entsorgt große Menge Hausmüll bei Rothenfeld
Unbekannter entsorgt große Menge Hausmüll bei Rothenfeld

Kommentare