Wirtschaftspreis 2017

AWA Ammersee heißt der Gewinner

+
And the Winner is... Die AWA Ammersee ist der glückliche Gewinner des Wirtschaftspreises 2017 des Landkreises Starnberg.

Starnberg - Gutes Wasser in kommunaler Hand: Der Wirtschaftspreis 2017 geht an die AWA Ammersee mit Sitz in Herrsching. 

Bei der Preisverleihung am Dienstagabend in der Kreissparkasse in Starnberg sprach Landrat Karl Roth von einer "großen kommunalen Familie", zu der seit über elf Jahren auch die AWA Ammersee gehört. Mit "Quellwasser für die Region" wirbt das Kommunalunternehmen, das in Zusammenarbeit mit den Gemeinden Inning, Wörthsee, Herrsching, Seefeld und Andechs sowie Wielenbach und Pähl im Nachbarlandkreis Weilheim die Einwohner mit sauberen Trinkwasser versorgt. Die Abwässer werden auf einer Länge von 260 Rohr-Kilometer entsorgt. Thomas Jacobs, der in Vertretung des erkrankten AWA-Vorstands Hermann Doblinger zur Preisverleihung kam, nahm vollkommen überrascht die Auszeichnung in Empfang und sagte "sehr kurz und knapp", man freue sich "auf die anstehenden Aufgaben im nächsten Jahr" - die mit dem Wirtschaftspreis freilich jetzt leichter zu erledigen seien.

Thema des diesjährigen Wirtschaftspreises war die Bedeutung von Kommunalunternehmen in der Region; unter den Finalisten waren neben der AWA, der Abwasserverband Starnberg, der Amperverband, die Gemeindewerke Gilching, das Klinikum Starnberg, das Regionalwerk Würmtal, der Verband Wohnen, der Awista, die Stadtbücherei Starnberg, der Sozialdienst Pöcking, der Zweckverband Würmtal sowie der Zweckverband Wasserversorgung Pöcking. Der Wirtschaftspreis des Landkreises wird ist bereits zum elften Mal vergeben worden. po

Auch interessant

Meistgelesen

Zwei Standorte
Zwei Standorte
Ohne Führerschein unterwegs
Ohne Führerschein unterwegs
Vermisster Gilchinger tot im Weßlinger See gefunden
Vermisster Gilchinger tot im Weßlinger See gefunden
Falsche Anzeigenakquisiteure für Ortsbroschüre
Falsche Anzeigenakquisiteure für Ortsbroschüre

Kommentare