Wirtshaussterben

Bier nur noch aus dem Flaschenregal

Ist der freie Zugang zum Strandbad Fleischmann gefährdet?
+

Steinebach – In Steinebach am Wörthsee droht das Wirtshaussterben.

Zum einen soll das Augustiner zum Jahresende dicht machen. Außerdem steht laut der neuen Wählergruppierung „WörthseeAktiv“ auch der Gasthof Raabe auf der Liste. In einer außerordentlichen Bürgerversammlung soll jetzt Licht ins Dunkel gebracht werden. Mit der Forderung, „die unterzeichneten Bürger der Gemeinde Wörthsee beantragen gemäß Art. 18 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern die Abhaltung einer Bürgerversammlung…“ werden in der Gemeinde Wörthsee derzeit Unterschriften gesammelt. Kai Müller, Sprecher der Wählergruppierung, forderte Bürgermeister Peter Flach auf, innerhalb der Bürgerversammlung über die vorgeblich baulichen Mängel der gemeindeeigenen Traditionsgaststätte Fleischmann (Augustiner) mit Strandbad Rede und Antwort zu stehen. „Bisher hat die interessierte Öffentlichkeit von den Vorstellungen des Gemeinderates und Pächters herzlich wenig erfahren. Alles, was bisher diskutiert wurde, blieb im nichtöffentlichen Teil der Sitzungen hängen“, kritisiert Müller. Er befürchtet außerdem, dass auch eine zweite Traditionsgaststätte schon bald der Vergangenheit angehören wird. „In Steinebach wird man sein Bier möglicherweise schon bald nur noch aus dem Flaschenregal bekommen. Auch das Wirtshaus Raabe wird schließen“, stellte Müller fest. Zumal bereits eine Architektin beauftragt worden sei, für den Raabe eine Nutzungsänderung zu prüfen. Besitzer Wilhelm Raabe räumt zwar ein, angesichts der hohen Auflagen seitens der Behörden für Gaststätten schon seit längerem über einen Verkauf beziehungsweise über eine andere Nutzung nachzudenken, doch noch stehe nichts fest. „Ich muss erst einmal mit dem Wirt sprechen. Ich weiß auch nichts davon, eine Architektin beauftragt zu haben. Das muss jemand anderes gewesen sein.“ pop

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Covid 19-Fälle in Herrsching - Schüler unter Quarantäne
Neue Covid 19-Fälle in Herrsching - Schüler unter Quarantäne
Trotz Corona: Stabiler Ausbildungsmarkt im Landkreis Starnberg
Trotz Corona: Stabiler Ausbildungsmarkt im Landkreis Starnberg
gwt Starnberg lüftet Geheimnis um die „Venezianerpfähle“ im See
gwt Starnberg lüftet Geheimnis um die „Venezianerpfähle“ im See
Unternehmer spendete dem Landkreis Starnberg 2600 Liter Desinfektionsmittel
Unternehmer spendete dem Landkreis Starnberg 2600 Liter Desinfektionsmittel

Kommentare