X910: Kreistag stimmt für Probebetrieb und liebäugelt mit weiterer Express-Linie

+

Landkreis – In Weßling sei man zwar noch nicht „ganz durch mit der Meinungsbildung“, so der Weßlinger CSU- Gemeinde- und Kreisrat Andreas Lechermann. Am Montag votierte der Kreistag aber schon einmal für den vierjährigen Probebetrieb des „X910“ von Weßling über Gauting zur U-Bahn nach Großhadern.

Selbst Weßlings Bürgermeister Michael Muther hatte nur lobende Worte für die im Urlaub weilende Kreisverkehrsmanagerin Susanne Münster: „Sie hat sich wirklich viel Mühe gemacht und ein gutes Preis- angebot eingeholt.“ Dennoch ist der Bus noch nicht unterwegs, das letzte Wort haben die beteiligten Gemeinden. Wie berichtet, drängt Weßling (67.000 Euro Anteil) weiterhin auf eine andere Kostenverteilung. So soll Gilching als wesentlicher Nutznießer des „X910“ einen höheren Anteil tragen. Landrat Karl Roth zeigte sich in der Sitzung zuversichtlich, „das mit der Kostenteilung Weßling-Gilching kriegen wir hin“. Aktuell bewegt sich nach weiteren Einsparungen von 360.000 Euro das jährliche Defizit für den Landkreis bei rund 380.000 Euro. Dafür musste die Kreisverkehrsmanagerin den Halbstundentakt streichen. Matthias Vilsmayer (Freie Wähler) möchte weiterhin eine Kostenbeteiligung der Unternehmen in den westlichen Gewerbegebieten, zumindest die Abnahme von Jahreskontigenten an Fahrkarten beziehungsweise anstatt eines Firmenwagens eine MVV-Jahreskarte für die Belegschaft. Landrat Karl Roth brachte ein Förderprogramm für Expressbuslinien im ländlichen Raum in die Debatte ein. Die wäre theoretisch von Inning über Weßling und dann weiter nach München möglich. Abermals forderte Kraillings Rathauschefin Christine Borst die Anbindung des Gewerbegebiets KIM an Bus und U-Bahn. pop

Auch interessant

Meistgelesen

Zahl der Zweitjobber im Kreis Starnberg auf 5.800 gestiegen
Zahl der Zweitjobber im Kreis Starnberg auf 5.800 gestiegen
Tempolimit aufgehoben
Tempolimit aufgehoben
17-Jähriger zieht Messer
17-Jähriger zieht Messer
Eine gelungene Kooperation
Eine gelungene Kooperation

Kommentare