Zusammen sind wir stark

Zehn neue Demenzhelfer für den Landkreis Starnberg

+
Das sind die zehn neuen Demenzhelfer des BRK Starnberg.

Feldafing – Seit dem 30. März halten zehn frischgebackene Demenzhelfer und Alltagsbegleiter ihr Ausbildungszertifikat in den Händen. „Sie werden von pflegenden Angehörigen dringend erwartet“, freut sich Christine Gunz-Kahlau, die Leiterin der Fachstelle für Pflegende Angehörige des BRK Starnberg. 40 Stunden lernten die neuen Helfer in den schönen Räumen des BRK Schloss Garatshausen den Umgang mit Menschen mit unterschiedlichen Erkrankungen im Alter. Damit erhalten die ehrenamtlichen Helfer das notwendige Rüstzeug für ihre wichtige Arbeit.

 „Wir lassen hier aber auch niemanden allein“, bekräftigt Gunz-Kahlau. „Nach der intensiven Ausbildung in Zusammenarbeit mit anderen Trägern begleitet eine Fachkraft die Helfer zu ihrem ersten Einsatz. Regelmäßige Fachgespräche, Fortbildungen und auch die Möglichkeiten zum Austausch mit anderen ehrenamtlichen Helfern geben Sicherheit.“ 

Daneben besteht natürlich Versicherungsschutz und die Helfer können mit einer Aufwandsentschädigung von circa 10 Euro pro Stunde rechnen, die unter bestimmten Voraussetzungen von der Pflegekasse übernommen werden. 

Dafür schenken die Demenzhelfer dem Hilfebedürftigen ein paar Stunden Zeit, Geduld und Wertschätzung. Häufige Tätigkeiten sind zum Beispiel Vorlesen, Spazierengehen, Fotoalben ansehen, Biografiearbeit und Gespräche. 

Wer als pflegender Angehöriger stundenweise Entlastung sucht oder wer sich als Helfer sinnvoll einbringen möchte und Interesse an der nächsten Schulung hat, wendet sich an Christine Gunz-Kahlau von der Fachstelle für Pflegende Angehörige des BRK Starnberg. Entweder telefonisch unter 0 8151 2602 - 112 oder per E-Mail an: fachstelle-pflege@brk-starnberg.de.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

18-Jähriger attackierte und verletzte 20-jährigen Pöckinger und Helfer in der S-Bahn
18-Jähriger attackierte und verletzte 20-jährigen Pöckinger und Helfer in der S-Bahn
Mehrere hunderte Euro aus Kiosk der Starnberger Seepromenade gestohlen
Mehrere hunderte Euro aus Kiosk der Starnberger Seepromenade gestohlen
Unbekannter Mann onaniert vor Seniorin am Weßlinger Bahnhof
Unbekannter Mann onaniert vor Seniorin am Weßlinger Bahnhof
Mord in Starnberg: Familiendrama mit drei Toten
Mord in Starnberg: Familiendrama mit drei Toten

Kommentare