In Gilching waren sie auf Großbaustelle aktiv

Zwei Kupferkabeldiebe Samstagnacht festgenommen

Handschellen Polizei Gilching
+
Gleich zweimal klickten Samstagnacht die Handschellen

Gilching - Nachdem es Germeringer Polizisten bereits am 23. November in Puchheim gelang, zwei albanischen Wohnungseinbrechern auf frischer Tat das Handwerk zu legen und diese hinter Schloss und Riegel zu bringen, gelang ihnen am vergangenen Samstagabend ein weiterer schöner Fahndungserfolg - dank eines aufmerksamen Nachbarns.

Weil zum ersten Mal in der Inspektionshistorie zwei sogenannte Kupferkabeldiebe auf frischer Tat dingfest gemacht werden konnten. Vorausgegangen war der Festnahme am Samstagabend gegen 23.05 Uhr die Mitteilung eines aufmerksamen Anwohners, der beobachten konnte, wie vier Männer auf der Großbaustelle am Rathausplatz in Gilching gerade eine große Kabelrolle für Starkstrom aus Kupfer auf ein Transportfahrzeug mit Planen- Aufsatz verluden.

Die vier Täter hatten offensichtlich zuvor den Bauzaun an einer Stelle aufgebrochen und waren mit ihrem Fahrzeug gleich direkt auf die Baustelle gefahren. Der Zeuge konnte des Weiteren beobachten, wie die vier Männer anschließend in ihr Transportfahrzeug sprangen und in Richtung Alling losfuhren.

Daraufhin wurde ein Fahndung nach den dreisten Kupferkabeldieben ausgelöst, an der sich insgesamt über zehn Streifenfahrzeuge auch von benachbarten Inspektionen beteiligten. Im Laufe der Fahndung konnte der gesuchte Mercedes Sprinter auf einem Parkplatz in Alling entdeckt werden. Zwei Männer versuchten daraufhin mit einem ebenfalls auf dem dortigen Parkplatz abgestellten Skoda zu flüchten, was ihnen aber aufgrund quergestellter Streifenfahrzeuge nicht mehr gelang, so dass bei ihnen kurze Zeit später die Handschellen klickten.

Den anderen beiden Täter konnten schon vor dem Eintreffen der Polizeikräfte an dem besagten Parkplatz unerkannt entkommen.

Der Sprinter wurde mit darin befindlichen zwei Kupferkabelrollen im Wert von rund 7.000 Euro wurde sichergestellt und musste aufgrund der Schwere seiner Fracht ( (2x Kabelrollen mit 135 Meter Kupfer) mit einem Spezialfahrzeug abgeschleppt werden.  

Bei den beiden Festgenommenen handelt es sich um zwei griechische Staatsbürger im Alter von 39 und 30 Jahren. Während der 30-Jährige über einen festen Wohnsitz in München verfügt und daher nach einer Nacht in der Arrestzelle die PI Germering wieder verlassen durfte, wurde der wohnsitzlose 39-jährige Täter am Samstagvormittag dem Ermittlungsrichter in München vorgeführt. Dieser erließ im Anschluss Haftbefehl gegen den Kupferkabeldieb.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
»Es muss sich erst alles einspielen«
»Es muss sich erst alles einspielen«
Lebenshilfe Wohnheim an der Hanfelder Straße feiert Geburtstag
Lebenshilfe Wohnheim an der Hanfelder Straße feiert Geburtstag
Essenzielle Grundversorger - Freistaat Bayern fördert Kleinstunternehmen
Essenzielle Grundversorger - Freistaat Bayern fördert Kleinstunternehmen

Kommentare