1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Starnberg

Zwei Neue für die WWK Volleys: Brasilianer Vanole und Pole Borris wechseln an den Ammersee

Erstellt:

Von: Roland Halmel

Kommentare

Vanole
Der Brasilianer Thiago Vanole freut sich auf seine ersten Spiele mit den Herrschingern. © Roland Halmel

Herrsching - Mit einem Novum warten die WWK Volleys aus Herrsching in der kommenden Saison auf. Erstmals wird der Volleyball-Bundesligist mit einem Brasilianer in seinen Reihen auflaufen. 

Das Team vom Ammersee verpflichtete Thiago Vanole. Der 28 Jahre alte Außenangreifer kommt vom spanischen Erstligisten CV Manacor. Dort glänzte Vanole in den letzten drei Jahren vor allem als Top-Aufschläger. „Ich freue mich auf Herrsching und bin schon richtig gespannt“, erklärte Vanole, der versprach für seinen neuen Verein sein Bestes zu geben.

Zudem holten die WWK Volleys Maciej Borris an den Ammersee. Der 27-jährige Pole war zuletzt einer der besten Blocker in der griechischen Liga beim Team von AONS Milon. „Ich habe viele gute Sachen über die Atmosphäre bei den Herrschingern gehört und kann es gar nicht erwarten in der sehr starken deutschen Liga zu starten“, sagt der 2,02 Meter große Mittelblocker.
In der Zwischenzeit steht auch schon fest gegen wen und wann die WWK Volleys in ihre neunte Spielzeit in der Volleyball-Bundesliga starten werden. Los geht es am 8.Oktober mit einem Heimspiel gegen die Powervolleys Düren Eine Woche später spielt die Mannschaft von Neu-Trainer Thomas Ranner beim turnusmäßig in dieser Saison wieder in der Bundesliga spielendem VC Olympia Berlin. Davor und danach stehen die beiden Auftritte im CEV-Cup an. Am 12.10 sind die Herrschinger auswärts und am 19.10. zuhause im internationalen Einsatz. Der Gegner der WWK Volleys muss aber erst noch in zwei Runden davor ausgespielt werden.

Auch interessant

Kommentare