Ein Leichtverletzter bei Auffahrunfall unter ungünstigen Umständen

Zwei Pechvögel legen Feierabendverkehr auf der A 96 bei Gilching lahm

+
Wegen eines Niesanfalls kam es am gestrigen Abend zum Stau auf der A96 bei Gilching.

Gilching - Am frühen Dienstagabend gegen 17.53 Uhr befuhr ein 39-jähriger rumänischer LKW-Fahrer den Baustellenbereich zwischen Germering und Gilching in Richtung Lindau. Aufgrund von Motorproblemen musste er schließlich am Baustellenende an den rechten Fahrbahnrand wechseln und somit am Ende des Beschleunigungsstreifens der Anschlussstelle Oberpfaffenhofen anhalten. Als er gerade mit der Absicherung seines Sattelzuges beginnen wollte, fuhr ein 42-jähriger BMW-Fahrer an der Anschlussstelle Oberpfaffenhofen in Richtung Lindau ein. Er erkannte den liegen gebliebenen Sattelzug am Ende des Beschleunigungsstreifens und wechselte frühzeitig auf die Hauptfahrbahn. Wie der BMW-Fahrer später erklärte, musste er in diesem Moment niesen und geriet deshalb zu weit nach rechts, wobei er im weiteren Verlauf mit der rechten Fahrzeugseite gegen die linke Heckseite des Sattelaufliegers stieß. Anschließend drehte sich der BMW und stieß noch seitlich gegen den Sattelauflieger.

Letztendlich kam der BMW X5 so unglücklich auf den beiden Fahrstreifen der Hauptfahrbahn zum Stehen, dass eine Durchfahrt für die anderen Verkehrsteilnehmer nicht mehr möglich war.

Der Fahrer des BMW wurde bei dem Unfall leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Sein Fahrzeug hat nach Einschätzung der aufnehmenden Beamten einen Totalschaden erlitten, welcher wohl an die 40.000 Euro heranreicht. Am Sattelauflieger wird die Schadenshöhe bei ca. 7.000 Euro eingeordnet. Während der BMW abgeschleppt werden musste, war es dem unverletzten LKW-Fahrer doch noch möglich, unter Absicherung durch die Autobahnmeisterei und der Polizei mit geringer Geschwindigkeit bis zur nächsten Ausfahrt zu fahren.

An der Unfallstelle befanden sich die Freiwilligen Feuerwehren Gilching, Oberpfaffenhofen und Unterpfaffenhofen zur Absicherung der Unfallstelle sowie zur Fahrbahnreinigung. Nach erfolgter Unfallaufnahme gelang es ihnen auch, den BMW soweit zur Seite zu ziehen, dass der linke Fahrstreifen nach der ca. eineinhalbstündigen Sperrung freigegeben werden konnte. Die Unfallstelle war gegen 20.30 Uhr geräumt.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Feuerwehrübung über den Dächern von Gauting
Feuerwehrübung über den Dächern von Gauting
Mischung an Nationalitäten: Starnberger Ausländerbeirat feierte 45-jähriges Bestehen
Mischung an Nationalitäten: Starnberger Ausländerbeirat feierte 45-jähriges Bestehen
Selbstverständliches Miteinander von Kindern mit und ohne Behinderung in der Grundschule Starnberg
Selbstverständliches Miteinander von Kindern mit und ohne Behinderung in der Grundschule Starnberg

Kommentare