Sie überquerten die Straße

Zwei Unfälle durch Wildschweinrotte bei Tutzing

Wildschweine Straße B2 Zwei Fahrer Ford Weilheim Starnberg
+
Eine Rotte Wildschweine querte die B2

Tutzing - In den frühen Morgenstunden des Mittwochs war ein 69jähriger Mann aus Peiting mit seinem Ford auf der B2 von Weilheim in Richtung Starnberg unterwegs. Im Bereich der langen Steigung vor Gut Kerschlach querte in diesem Moment eine Rotte Wildschweine die Fahrbahn.

Der Mann konnte nicht mehr bremsen und fuhr zwei der Tiere an, die sofort tot waren. Ein hinter dem Peitinger fahrende Weilheimer (25) musste wegen der Vollbremsung des Ford-Fahrers ebenfalls bis zum Stillstand abbremsen, was ein 23 Jahre alter Peißenberger nicht rechtzeitig bemerkte. Er fuhr auf den Pkw des Weilheimers auf. Während der Schaden am Ford Transit mit 1.000 Euro angegeben wird, schätzten die Beamten die Schäden beim zweiten Unfall auf insgesamt 9000 Euro. Die Fahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Starnberg: Datenpanne beim RKI - 7-Tages-Inzidenz steigt von 30 auf über 50
Corona im Landkreis Starnberg: Datenpanne beim RKI - 7-Tages-Inzidenz steigt von 30 auf über 50
30 Hunde, 60 Katzen und knapp 100 Kleintiere aus Starnberger Tierheim suchen neues Zuhause
30 Hunde, 60 Katzen und knapp 100 Kleintiere aus Starnberger Tierheim suchen neues Zuhause
37-Jährige beschimpft Beamte nach Trunkenheitsfahrt
37-Jährige beschimpft Beamte nach Trunkenheitsfahrt
Erste Vorsorgemaßnahmen gegen die Corona-Krise: Neun Wertstoffhöfe im Landkreis Starnberg bis auf weiteres geschlossen
Erste Vorsorgemaßnahmen gegen die Corona-Krise: Neun Wertstoffhöfe im Landkreis Starnberg bis auf weiteres geschlossen

Kommentare