Hilfe für Bedürftige

12000 Euro für die Peißenberger Sternsinger

Sternsinger in Peißenberg
+
Die Peißenberger Sternsinger haben heuer 12000 Euro an Spenden gesammelt - trotz erschwerter Bedingungen wegen Corona.

Peißenberg ‒ Die Sternsinger-Aktion stand in diesem Jahr aufgrund der Corona-Beschränkungen vor großen Herausforderungen. Dennoch ist bei den Peißenberger Sternsingern eine stolze Summe an Spenden zusammengekommen.

Dass die Kinder nicht wie üblich von Haus zu Haus gehen konnten, zeichnete sich bereits frühzeitig ab, sodass das Leitungsteam aus Haupt- und Ehrenamtlichen in Peißenberg sich für Auftritte an verschiedenen Orten in Peißenberg entschied. Doch auch dies wurde durch den erneuten Lockdown ab Mitte Dezember hinfällig, da man keine Menschenansammlungen produzieren wollte und es kein „triftiger Grund“ wäre, wenn die Menschen sich hierzu auf den Weg zu den Sternsingern machen würden.

So entschieden sich die Verantwortlichen dafür, die Sternsinger in verschiedenen Gottesdiensten am ersten, dritten und sechsten Januar auftreten zu lassen sowie für Spenden per Überweisung und Einwurf in den Kirchen zu werben ‒ und das mit Erfolg. „Zwar konnten wir den Rekord des vergangenen Jahres von über 20.000 Euro bei Weitem nicht erreichen, aber mit circa 12.000 Euro liegen wir weit über dem, was wir erwartet haben. Schließlich kamen wir nicht zu den Leuten, um die Spenden zu sammeln, sondern die Menschen mussten sich bewusst auf den Weg machen, um für die Sternsinger-Aktion zu spenden“, berichtet Tobias Schmitt, Pastoralassistent in Peißenberg.

Auch weiterhin können Spenden an den entsprechenden Opferstöcken in den Kirchen, sowie per Überweisung abgegeben werden.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Münchener Art Managerin Ánh Nguyen bringt Graffiti-Kunst nach Weilheim
Die Münchener Art Managerin Ánh Nguyen bringt Graffiti-Kunst nach Weilheim
Fraktionen geben gemeinsame Erklärung zum Murnauer Umspannwerk ab
Fraktionen geben gemeinsame Erklärung zum Murnauer Umspannwerk ab
BRK in Weilheim startet mit Angebot von Corona-Schnelltests
BRK in Weilheim startet mit Angebot von Corona-Schnelltests

Kommentare