Alkoholisierte Jugendliche lösen Großeinsatz in Polling aus

16-jähriger Weilheimer aus kaltem Bach gerettet

+

Polling – Eine Menge Ärger haben sich zwei stark betrunkene Jugendliche eingehandelt, die am Wochenende einen Großeinsatz ausgelöst hatten.

Die beiden waren mit Fahrrädern unterwegs und verhielten sich am Eingang der Fischzuchtanlage auffällig. Eine Streifenbesatzung traf vor Ort erst niemanden an, kurz darauf wurden der Polizei Schreie gemeldet. Die Beamten trafen auf einen Weilheimer (16), der durch den Tiefenbach geflüchtet war und sprangen in kompletter Uniform ins brusttiefe Wasser. Der aus dem Bach gezogene Junge kam stark unterkühlt ins Krankenhaus. Sein Begleiter, über den der 16-Jährige laut Polizei „völlig unterschiedliche Angaben machte“, war nicht auffindbar, so dass am Bach eine Suchaktion mit circa 200 Einsatzkräften von Wasserwacht, Bergwacht, Rettungsdienst und Feuerwehr gestartet wurde. Der 15-Jährige Weilheimer wurde schließlich bei einem Freund angetroffen.

Gegen die Jugendlichen werden Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet, da sie zur Tatzeit erheblich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Gegen den 16-Jährigen wird auch wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und unerlaubtem Betäubungsmittelbesitz ermittelt – in seinem Rucksack wurden davon geringe Mengen sichergestellt. Zur Klärung des Sachverhaltes sucht die Polizei einen Zeugen aus Oderding, der den 15-jährigen nach Hause gebracht haben soll. Er sollte sich bei der Polizei in Weilheim melden.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Aktion zum Tag der Menschenrechte auf Weilheimer Kirchplatz
Aktion zum Tag der Menschenrechte auf Weilheimer Kirchplatz
Sparkasse in Peißenberg verteilt ihre Jahresspenden
Sparkasse in Peißenberg verteilt ihre Jahresspenden
Nachwahlen beim Heimat- und Trachtenverein Dießen/St. Georgen
Nachwahlen beim Heimat- und Trachtenverein Dießen/St. Georgen
Kostenlos Bus fahren im Landkreis
Kostenlos Bus fahren im Landkreis

Kommentare