Fairtrade-Rosen für Frauenrechte

250 Rosen verschenkt das Steuerungsteam der Fairtrade-Stadt Weilheim

Infostand zur Fairtrade-Rosen-Aktion.
+
Zwei Passantinnen freuen sich über die geschenkten Fairtrade-Rosen. Anneliese Back (zweite von li.), Romana Asam (zweite v. re.) und Dritter Bürgermeister Alfred Honisch übernahmen die erste Stand-Schicht auf dem Wochenmarkt
  • vonLinda Borlinghaus
    schließen

Weilheim – „Darf ich Ihnen eine Rose schenken?“, fragt Weilheims Dritter Bürgermeister Alfred Honisch eine Passantin auf dem Wochenmarkt. Innerhalb von 30 Minuten sind die ersten 50 Fairtrade-Rosen verschenkt.

Am heutigen Freitag, 5. März, ist es kein seltenes Bild: Frauen in der Weilheimer Innenstadt mit leuchtend roten Rosen in der Hand. Anlässlich des Weltfrauentages am kommenden Montag, 8. März, verschenkt das Fairtrade-Steuerungsteam der Stadt etwa 250 fair gehandelte Rosen. Bis 14 Uhr können sich Frauen eine Rose abholen. „Wir möchten Menschen dafür sensibilisieren, darüber nachzudenken, woher die Sachen kommen, die sie einkaufen“, sagt Anneliese Back, die sich ehrenamtlich im Team einbringt.

Mit den Fairtrade-Rosen macht man nicht nur der Beschenkten eine Freude und tut ihr etwas Gutes. Auch den Blumenpflückerinnen in Tansania, Kenia oder Äthiopien (Herkunftsland der Aktions-Rosen), wird etwas Gutes getan. Denn Fairtrade setzt sich auf den Blumenplantagen dieser Länder für Gleichberechtigung der Frauen, faire Löhne und Gesundheitsschutz ein. „Die Rosen müssen gespritzt werden ‒ so ist das nun mal ‒ aber es ist wichtig, die Gesundheit der Pflückerinnen zu schützen“, erklärt Back.

Eine Verkäuferin vom Obst- und Gemüsestand gegenüber hat die Aktion wohl beobachtet und bietet den Fairtrade-lern einen Deal an: „Drei Äpfel gegen drei Rosen für meine Mädels am Stand.“ Ein fairer Tausch.

Faire Rosen gibt es auch in den Läden „Wildblume“ in der Pöltnerstraße, „Florafaktum“ in der Lohgasse 5 und „Blumen Hentschke“ in der Ledererstraße 7 zu kaufen.

Interessierte sind zu den monatlichen Treffen des Fairtrade-Steuerungsteams eingeladen. Mehr Infos auf der Webseite der Stadt oder auf der Fairtrade-Webseite oder auf Instagram unter #sagsmitfairtrade.  

Von Linda Borlinghaus

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rund 300 Teilnehmer demonstrieren bei Friedensfest in Peißenberg
Rund 300 Teilnehmer demonstrieren bei Friedensfest in Peißenberg
Weilheimer Realschüler drehen auf dem Schulgelände zwei Filme
Weilheimer Realschüler drehen auf dem Schulgelände zwei Filme
Richard Oehmanns Hörspiel wird auf Bayern 2 gesendet
Richard Oehmanns Hörspiel wird auf Bayern 2 gesendet

Kommentare