Abkühlung beim Stiefelwurf – 150 Kinder vergnügten sich beim Spielespaß-Fest des TSV

Einen bunten Querschnitt durch verschiedenste Sportarten gab es beim Spielespaß-Fest des TSV Weilheim. Trotz tropischer Temperaturen bevölkerten 150 Kinder mit ihren Eltern den TSV-Sportplatz.

Auf insgesamt 13 Stationen von Mini-Tischtennis, über Kickern, Basketball, Blinde Kuh, Werfen, einen Kampfkunstparcour oder Springen über Obstkisten konnten sich die kleinen Sportler austoben. „Am besten hat mir der mit Wasser gefüllte Stiefelweitwurf gefallen“, grinste der kleine Johannes, was angesichts der kleinen feuchten Abkühlung bei der Hitze nicht verwunderte. Der bunte Aktionstag war gleichzeitig die Auftaktveranstaltung von „Vereint in Bewegung“, dem Bündnis, das sich für ein Miteinander im Sport einsetzt. Mit dem Erlös rief der TSV darüber hinaus einen Sozialfond für benachteiligte Kinder ins Leben. „Sport muss für alle zugänglich sein“, nannte TSV-Präsident Dieter Pausch ein Anliegen hinter dieser Aktion. Während des ganzen Nachmittags gab es zudem Interviews mit Vertretern des Jugendamts, des Kinderschutzbundes oder des Kinder- und Jugendbüros. Zudem stellte Sven Bräutigam von der Polizei die Aktionen „Zammgrauft“ und „sauba bleim“ vor, bei denen Schüler Konfliktbewältigung beigebracht wird und Alkoholprävention betrieben wird. „Bei den Problemfällen die wir haben, ist keiner in einem Sportverein“, berichtete Bräutigam aus der Praxis über die Vorteile einer Mitgliedschaft in einer Sportgemeinschaft. Wie sich Alkohol auf die Koordination auswirkt, konnten die Kinder danach mit einer „Rauschbrille“ am eigenen Leib erfahren. Dazu gab es im vielfältigen Rahmenprogramm eine Hüpfburg und eine Saftbar zur Erfrischung. Großes Lob für das Spielespaß-Fest hatten zudem Petra Hofer und Petra Arneth-Mangano vom Weilheimer Stadtrat parat. „Um sich kennen zu lernen, braucht es solche Veranstaltungen“, meinte Arneth-Mangano.

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Bauland wird immer teurer
Bauland wird immer teurer
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr

Kommentare