Ein großer Tag

Für die Absolventen der Privaten Oberlandschulen – Abschiedsfeier mit warmen Worten und Musik

+
V.li.: Schulleiterin Ingeborg Krabler mit der Jahrgangsbesten Franziska Prinke (1,87) und Luise Höfler (2,0) sowie deren Klassenlehrerinnen Simone Gröbl und Annette Kochanowski.

Weilheim – Das gibt es auch nicht alle Tage, aber die Privaten Oberlandschulen sind eben nicht alltäglich:

Bei der Verabschiedung der Absolventen spielten die Lehrer auf. Jochen Kleinmond und Craig Gerber griffen in die Saiten und machten den Abschied mit Musik von „Element of Crime“ auch musikalisch zu einem Leckerbissen. Insgesamt fünf Klassen erhielten ihre Zeugnisse: Am Vormittag verabschiedete man die Absolventen der Kaufmännischen- und Fremdsprachenschule, am Nachmittag gab es den Mittleren Bildungsabschluss für die Schüler des Wirtschaftsgymnasiums. Unter den kaufmännischen Schülern schafften Sabrina Blank (1,45) und Verena Miedanner (1,29) mit ihrem guten Notenschnitt einen Staats-

preis, bei den Fremdsprachenschülern war Julian Saal mit 1,46 der Staatspreisträger. Die besten Durchschnitte bei den Schülern des Wirtschaftsgymnasiums erzielten Franziska Prinke (1,87) und Luise Katharina Höfler (2,0).

In ihrer Rede bediente sich Schulleiterin Inge Krabler eines Zitats aus dem Lied „Deine Schuld“ von den Ärzten: „Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt.“ Dies sollte für die Absolventen eine Aufforderung sein, ihr künftiges Leben entsprechend zu gestalten; sei es im Hinblick auf Nachhaltigkeit, Toleranz oder auch dabei, sich selbst einzubringen und als einer von vielen zusammen Großes zu erreichen.

Zweiter Bürgermeister Horst Martin appellierte an die jungen Leute, neben dem rationalen Denken in ihrem Leben auch dem Bauchgefühl zu folgen. Für die bevorstehenden Höhen und Tiefen gab er ihnen mit auf den Weg: „Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen!“ Und Elternbeiratsvorsitzende Alice Rau betonte, dass dies ein Tag sei, an dem Eltern besonders stolz auf ihre Kinder sind. „Die Schulzeit ist vorüber – nun heißt‘s lernen!“

Die Absolventen

Kaufmännischen Schule: Mohammad Ahmad, Sabrina Blank, Maximilian Büllesbach, Michael Ivan Dimitrov, Georg Gilfert, Dawid Kaminski, Lydia Liatsopoulou, Verena Miedanner, Mariell Rieger, Asli Sahan, Erik Schmitt, Philip Völkl

Fremdsprachenschule: Katja Bieringer, Gitem Gündogdu, Sarah Hentschel, Julian Saal, Luisa Saal, Joseph Shub-Oseledchik, Anian Johannes Socher

Klasse 10a: Daniel Baldauf, Carmen Degenhart, Aurora Domenicano, Luise Katharina Höfler, Maximilian Quaas, Leopold Maximilian Schäfer, Philipp Steiner, Kevin Tafertshofer, Julia Weindl, Adrian Wiesheu

Klasse 11c: Simon Diem, Alexander Dudenhöfer, Marko Miskic, Tim Peterek, Franziska Prinke, Jakob Schmerber, Paul Sebastian Schneider, Chiara Spitzer, Murat Taskin, Katharina Wil

Klasse 10: Philipp Babic, Samira Hansel, Jonatha Tilman Heß, Maximilian Huber, Luca Kettel, Ronja Korsch, Nicolas Lessire, Luca Neumeister, Dominic Schmidt, Fabian Schmidt, Maximilian Schneider, Vincent Steinberg.

Von Bianca R. Heigl

Auch interessant

Meistgelesen

Sexueller Übergriff auf 13-Jährige
Sexueller Übergriff auf 13-Jährige
Weilheimer Klinik steigt in Robotik ein
Weilheimer Klinik steigt in Robotik ein
Eine Kita fürs Kind
Eine Kita fürs Kind
Älter werden hat seinen Preis
Älter werden hat seinen Preis

Kommentare