Streit in Gruppe eskaliert: Afghanischer Staatsangehöriger verletzt Landsmann schwer

Glasflasche an den Kopf geschleudert

+
PantherMedia 18962251

Weilheim – Im Verlauf einer heftigen Auseinandersetzung schlug ein afghanischer Staatsangehöriger (36) einem Landsmann (20) eine Glasflasche gegen den Kopf und verletzte ihn dabei schwer. Der 36-Jährige sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen der Kripo Weilheim gestalteten sich am frühen Samstagmorgen „zeitraubend und aufwändig“, berichtet Stefan Sonntag vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd aus Rosenheim.

Anwohner hatten der Polizei kurz nach 4.30 Uhr „lautstarke Randale“ auf dem Parkplatz eines Discounters in der Innenstadt gemeldet. Die erste Polizeistreife stellte vor Ort mehrere Personen fest, unter denen sich offenbar der erheblich verletzte Mann befand. Unterstützt von etlichen weiteren Streifenwagenbesatzungen, Beamten des Kriminaldauerdienstes und vom Fachkommissariat K1 der Kripo Weilheim wurden im Laufe der nächsten Stunden die Vorkommnisse ausfindig gemacht. Aufgrund der Sprachbarrieren mussten für die Vernehmungen mehrere Dolmetscher eingesetzt werden.

Die Ermittlungen ergaben, dass es in einer Gruppe von mehreren afghanischen und iranischen Staatsangehörigen aus dem Landkreis auf einem Parkplatz an der Färbergasse/Lohgasse zum Streit gekommen war, in dessen Verlauf der 36-Jährige mit einem 20-Jährigen aneinander geriet. Der Ältere schleuderte seinem Kontrahenten eine Glasflasche gegen den Kopf und verletzte ihn schwer. Das Opfer wurde zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht, Lebensgefahr besteht nicht.

Auf Antrag der sachleitenden Staatsanwaltschaft München II wurde der 36-Jährige inzwischen dem Ermittlungsrichter in München vorgeführt. Der erließ Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Beschuldigten, der überdies wegen zurückliegender Delikte unter Bewährung stand. Er kam in eine Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft. 

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Freie Wähler starten mit Romana Asam als Bürgermeisterkandidatin in den Wahlkampf
Freie Wähler starten mit Romana Asam als Bürgermeisterkandidatin in den Wahlkampf
Agenturbüro erstellt Planstudie für Umgestaltung des Peißenberger Bergbaumuseums 
Agenturbüro erstellt Planstudie für Umgestaltung des Peißenberger Bergbaumuseums 
Neuer Kommandant für Besatzung BRAVO des Minenjagdbootes Weilheim
Neuer Kommandant für Besatzung BRAVO des Minenjagdbootes Weilheim
BRK-Blutspendedienst ehrt Lebensretter
BRK-Blutspendedienst ehrt Lebensretter

Kommentare