"Wir sind sehr stolz"

Akutgeriatrie im Krankenhaus Weilheim erhält Zertifizierung

+
Freuen sich über die Zertifizierung v. li. Lolita Hönig, Stationsleitung Akutgeriatrie; Patientin Margit Modl; Anne Ertel, Pflegedirektorin; Dr. Nushin Utmishi-Mühle, leitende Oberärztin; Thomas Lippmann, Geschäftsführer und Sebastian Mühle, Chefarzt.

Weilheim – Im Herbst 2017 ging die Akutgeriatrie in Weilheim an den Start. Eineinhalb Jahre später ist sie bereits zertifiziert worden.

Möglich wurde dies durch den großen Einsatz des gesamten Teams, wie die Krankenhaus GmbH mitteilt. Die Erfahrungen aus dem Krankenhaus Schongau, in dem bereits seit 2015 die Akutgeriatrie existiert, wurden übernommen und den lokalen Gegebenheiten entsprechend angepasst sowie weiterentwickelt. Somit konnte die Zertifizierung von der Auditorin Dr. Erika Grieg vom TÜV-Süd mit „Bravour bestanden“ abgesegnet werden. „Wir sind sehr stolz über die Zertifizierung“, sagte Geschäftsführer Thomas Lippmann. „Die Bürger sollen ein qualifiziertes Angebot vor Ort haben. Es ist unser Ziel, die Patienten heimatnah zu versorgen in der Nähe ihrer Angehörigen“. Beide Standorte im Landkreis seien voll ausgelastet. „Akutgeriatrie ist Medizin, die speziell auf den alten Menschen zugeschnitten ist. Wir therapieren die akute Erkrankung und mobilisieren die Patienten vom ersten Tag an“, beschreibt Chef-

arzt Sebastian Mühle das Aufgabengebiet seiner Klinik. Er hat die Akutgeriatrie mit seinem erfahrenen Team aufgebaut. Die Oberärzte und Mühle selbst sind an beiden Standorten tätig. Die Stationsleitung in Weilheim und Schongau liegt in den Händen von Lolita Hönig. Dadurch gelinge es, die Qualität der Versorgung an beiden Standorten anzugleichen. Patienten, die in der Akutgeriatrie behandelt werden, sind in der Regel über 70 Jahre alt und häufig durch vielfache Krankheitsbilder gezeichnet, wie die GmbH weiter angibt. Die Versorgung dort zeichne sich durch eine multiprofessionelle Zusammenarbeit aus. Die verschiedenen Professionen wie Ärzte, Pflege und Therapie, aber auch Psychologie, Sozialdienst, Logopädie, Diätassistenz und Seelsorge arbeiten eng zusammen, um alle Bedürfnisse der ins Alter gekommenen Patienten abzudecken. Zur Verfügung stehen in Weilheim 26 Betten und 30 Betten in Schongau.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Bildergalerie: Schwarz-Weiß-Ball Peißenberg 2020
Bildergalerie: Schwarz-Weiß-Ball Peißenberg 2020
Neujahrsempfang SPD Weilheim
Neujahrsempfang SPD Weilheim
Könige der Schützengesellschaft Alt-Bernried
Könige der Schützengesellschaft Alt-Bernried
28. Hochzeits- und Eventmesse in Weilheim am 18. und 19. Januar
28. Hochzeits- und Eventmesse in Weilheim am 18. und 19. Januar

Kommentare