Weilheimer Albanienhilfe holt erneut zwei Mädchen nach Weilheim

Chance für die Zukunft

+

Weilheim – „Ich möchte später einmal im Management oder Bankwesen arbeiten“, erzählt die 19-jährige Teuta. Zusammen mit Denalda verbringt die Albanierin etwa sechs Wochen in Weilheim, um dort fleißig Deutsch zu lernen.

Bis Ende August besuchen die beiden dafür noch das Weilheimer Bildungskolleg. Dort wird ihnen eine kostenlose Ausbildung ermöglicht. Während Teuta das erste Mal in Deutschland ist, kennt Denalda die Weilheimer Umgebung bereits. „Denalda ist im Studium und im Lernen so gut, dass sie noch einmal nach Deutschland reisen durfte“, lobt Evelyn Huber, 1. Vorstand der Albanienhilfe Weilheim e.V. Die Albanerin freut sich jetzt auf das nächste Niveau des Deutschkurses, um ihre bisherigen Sprachkenntnisse zu perfektionieren.

Während ihres Aufenthalts, der von der Albanienhilfe finanziert wird, wohnen beide gemeinsam in einer Ferienwohnung und versorgen sich dort selbst.

Die Mädchen stammen aus sehr armen Verhältnissen und können dank der Unterstützung aus Weilheim in ihrem Heimatland studieren. Denalda möchte später einmal Krankenschwester werden, Teuta studiert „Wirtschaft“. „Die Mädchen werden in Deutschland vorbereitet und können danach in Albanien Fuß fassen“, erzählt Huber. „Das ist auch ein toller Ansporn für die anderen Kinder im Heim, sich in der Schule anzustrengen.“

Vor ihrem Studium haben die Mädchen das Berufsausbildungszentrum mit angegliedertem Wohnheim in Elbasan besucht, das vor einigen Jahren von der Albanienhilfe errichtet wurde. Dort konnten sie bereits ihre ersten Deutschkenntnisse erlangen.

Neue Pläne und Visionen für nächstes Jahr gibt es auch schon: Im Mai 2015 sollen erstmals zwei junge Männer nach Weilheim kommen. Die beiden 20-jährigen Albaner wollen ein dreimonatiges Praktikum als Koch und Installateur absolvieren. „Sie fangen bereits jetzt an Deutsch zu lernen“, berichtet Huber.

Für das Praktikum als Koch ist schon ein Platz gefunden, für das Praktikum als Installateur wird noch nach einer Möglichkeit in Weilheim gesucht. „Wenn wir für den Jungen keinen Praktikumsplatz finden, können beide nicht nach Deutschland kommen, das wäre sehr schade“, bedauert Huber. Interessierte Firmen mit einem möglichen Praktikumsplatz für den albanischen Jungen können sich bei der Albanienhilfe unter Tel. 0881/637700 melden.

Weitere Informationen über die ehrenamtliche Arbeit des Vereins sind im Internet unter www. albanienhilfe-weilheim.de zu finden. 

Von Lea Stäsche

Meistgelesen

Weilheimer Gesundheitstag
Weilheimer Gesundheitstag
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Fällaktion in Murnau
Fällaktion in Murnau
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet

Kommentare