Altkleider vorerst nicht mehr in die Container geben

+
Altkleider sollten derzeit lieber zuhause aufbewahrt werden.

Region – Secondhand-Läden geschlossen. Kleidersammlungen fallen aus. Also ab mit den Sachen zum Altkleidercontainer. Oder? Lieber nicht. Aufgrund der angespannten Lage sollte man seine Alttextilien derzeit vorübergehend zuhause lagern.

Aufgrund der derzeitigen Situation kann die Entleerung der Altkleidercontainer nicht immer sichergestellt werden. Zudem fehlen auch Lagerkapazitäten. Die aktion hoffnung bittet deshalb: Keine Kleidertüten neben die Container stellen, um eine Vermüllung zu vermeiden. Nach Möglichkeit sollten Altkleider bis auf Weiteres zuhause aufbewahrt werden. 

Ganz wichtig: Nicht textile Abfälle gehören nicht in die Sammelcontainer. Den Hilfsorganisationen entstehen durch die Entsorgung hohe Kosten. Service-Telefon zur Meldung überfüllter Sammelbehälter: 0821/3166-3601 oder info@aktion-hoffnung.de.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesen

Peißenberg beteiligt sich erstmalig am Stadtradeln
Peißenberg beteiligt sich erstmalig am Stadtradeln
Anna packt aus: "Teatro Coronato" setzt Programm mit Monolog einer Theater-Souffleuse fort
Anna packt aus: "Teatro Coronato" setzt Programm mit Monolog einer Theater-Souffleuse fort
Weilheimer Oberlandschulen verabschieden vier Abschlussklassen
Weilheimer Oberlandschulen verabschieden vier Abschlussklassen
Sängerin Anamica Lindig initiiert Diskussionsrunde zu Existenznöten in der Kulturbranche
Sängerin Anamica Lindig initiiert Diskussionsrunde zu Existenznöten in der Kulturbranche

Kommentare