Netz gegen sexuelle Gewalt bekommt Diätenerhöhung von Andreas Krahl als Spende

Spendenübergabe Andreas Krahl an Netz gegen sexuelle Gewalt
+
Die beiden Vorsitzenden der Beratungsstelle Netz gegen sexuelle Gewalt Ulrike Leimig (links) und Angelika Flock nahmen die Spende von Andreas Krahl entgegen.

Weilheim – Wenn die Diäten im Bayerischen Landtag erhöht werden, sorgt das gerne mal für Unmut bei der Bevölkerung. In diesem Fall kommt es aber den Bürgern zugute. 

Andreas Krahl sitzt für die Grünen im Landtag. Er und seine Fraktionskollegen hatten beschlossen, die Diätenerhöhung für ein ganzes Jahr – 212 Euro pro Monat – an gemeinnützige Projekte und Einrichtungen in ihren Stimmkreisen zu spenden.

Krahl entschied sich für das Netz gegen sexuelle Gewalt in Weilheim. Einen Scheck im Wert von 2 544 Euro konnten die beiden Vorsitzenden Ulrike Leimig und Angelika Flock entgegennehmen. Wobei der Abgeordnete ankündigte, den Betrag aus eigener Tasche auf 3 000 Euro aufzustocken. „Ich wollte ein Zeichen setzen. Den Blickpunkt auf ein extrem wichtiges Thema legen“, erklärte Krahl seine Entscheidung. Konkreter Hintergrund für ihn sei die Corona-Krise gewesen. „Ich glaube, da liegt sehr viel im argen“, bezog sich der Politiker auf die womöglich ansteigende Dunkelziffer bezüglich der sexuellen Gewalt. Leimig bestätigte, dass sie vor allem von Frauenhäusern und Hotlines wisse, dass die Zahl der Hilfesuchenden dort derzeit steige. Auch bei der Beratungsstelle mache sich das bemerkbar. „Wir hatten noch nie so viel Zulauf wie in diesem Jahr.“ Inwiefern das mit Corona zusammenhänge, könne sie derzeit aber nicht sagen.

Es mag auch daran liegen, dass die Beratungsstelle mittlerweile ihr Angebot ausgeweitet hat. Es richtet sich nicht mehr nur an Kinder und Jugendliche. Auch Erwachsene, die sexuelle Gewalt erlebt haben oder immer noch erleben, können sich an die Berater wenden.

Weitere Informationen für Hilfesuchende und alle Menschen, die die Beratungsstelle unterstützen möchten, finden sich im Internet unter www.beratungsstelle-netz.de.

Von Stephanie Novy

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Saatkrähen in Weilheim dürfen vergrämt werden
Saatkrähen in Weilheim dürfen vergrämt werden
Bestimmte Geschäfte und Betriebe dürfen trotz Corona noch öffnen
Bestimmte Geschäfte und Betriebe dürfen trotz Corona noch öffnen
Preisspirale für Bauland dreht sich weiter
Preisspirale für Bauland dreht sich weiter
BRK in Weilheim startet mit Angebot von Corona-Schnelltests
BRK in Weilheim startet mit Angebot von Corona-Schnelltests

Kommentare