Ressortarchiv: Weilheim

Wichtige Punkte

Wichtige Punkte

Die Volleyball-Damen des FC Penzing haben am Wochenende zwei wichtige Siege aus dem Allgäu mit nach Hause gebracht. Sowohl gegen Türkheim als auch gegen Bobingen hieß der Endstand 3:2 für den FCP.
Wichtige Punkte

Noch neun unversorgte Bewerber – Agentur für Arbeit meldet aber 289 unbesetzte Ausbildungsstellen

Betriebe im Landkreis würden gerne ausbilden, jedoch gibt es in gewissen Branchen einfach zu wenig Bewerber und in anderen zu viele.
Noch neun unversorgte Bewerber – Agentur für Arbeit meldet aber 289 unbesetzte Ausbildungsstellen
Bagger rollen nächste Woche an

Bagger rollen nächste Woche an

Von
Bagger rollen nächste Woche an

Planentwurf zugestimmt – Residenz "Sommerbrise": Bebauungsplanverfahren wird eingeleitet

Die Zustimmung für das 27 Mio. Euro-Projekt auf dem Areal zwischen dem real.-Einkaufsmarkt und dem Gesundheitszentrum ist groß. Der Stadtrat hat jetzt den Plänen des Essener Investors für den Bebauungsplan sein grundsätzliches Einverständnis erteilt. Auf dem ehemaligen Post-Gelände wird ab Frühjahr 2012 die Seniorenresidenz „Sommerbrise“ entstehen.
Planentwurf zugestimmt – Residenz "Sommerbrise": Bebauungsplanverfahren wird eingeleitet

Stadt hält an Geothermie fest – Zu Standort für geplante Explorationsbohrung Stellung bezogen

Die Stadträte halten weiter an einer geothermischen Nutzung in Weilheim fest, quer durch die Fraktionen. Jetzt wollen sie mit einer Resolution an das Umweltministerium erreichen, dass in der Lichtenau – allerdings wie ursprünglich beabsichtigt auf Weilheimer Grund – doch noch ein Bohrplatz für eine geothermische Anlage eingerichtet werden kann.
Stadt hält an Geothermie fest – Zu Standort für geplante Explorationsbohrung Stellung bezogen
"Erfolgsgeschichte" für Peißenberg – Neues Gymnasium dringend gebraucht – Roland Freudhöfer rechnet mit 700 Schülern

"Erfolgsgeschichte" für Peißenberg – Neues Gymnasium dringend gebraucht – Roland Freudhöfer rechnet mit 700 Schülern

Samt ihrem Einzugsgebiet hätte die Marktgemeinde genügend Schülerpotenzial, um künftig der vierte Gymnasialstandort im Landkreis zu werden. So lautete die klare Botschaft eines Info-Abends, zu dem kürzlich die neugegründete Initiative „Gymnasium für Peißenberg“ in die Tiefstollenhalle eingeladen hatte.
"Erfolgsgeschichte" für Peißenberg – Neues Gymnasium dringend gebraucht – Roland Freudhöfer rechnet mit 700 Schülern
An vorderster Front für die Wirtschaft IHK verabschiedet Heidrun Brugger mit einem Empfang im Pollinger Bibliotheksaal

An vorderster Front für die Wirtschaft IHK verabschiedet Heidrun Brugger mit einem Empfang im Pollinger Bibliotheksaal

24 Jahre stand Heidrun Brugger ehrenamtlich im Dienste der Industrie- und Handelskammer (IHK) für München und Oberbayern. Die Früchte ihrer erfolgreichen Arbeit wurden bei der Verabschiedung im prächtigen Bibliotheksaal gewürdigt und die Weilheimerin zur Ehrenvorsitzenden des IHK-Gremiums Landsberg-Weilheim-Schongau ernannt.
An vorderster Front für die Wirtschaft IHK verabschiedet Heidrun Brugger mit einem Empfang im Pollinger Bibliotheksaal
TSV steckt in Finanznöten – Hallenzuschuss gekürzt: Weilheims größtem Sportverein fehlen 35 000 Euro

TSV steckt in Finanznöten – Hallenzuschuss gekürzt: Weilheims größtem Sportverein fehlen 35 000 Euro

Von
TSV steckt in Finanznöten – Hallenzuschuss gekürzt: Weilheims größtem Sportverein fehlen 35 000 Euro
Gold für Hans-Jürgen Frühauf – Eberfing würdigt einen herausragenden Leichtathleten mit der Ehrenmedaille

Gold für Hans-Jürgen Frühauf – Eberfing würdigt einen herausragenden Leichtathleten mit der Ehrenmedaille

Von
Gold für Hans-Jürgen Frühauf – Eberfing würdigt einen herausragenden Leichtathleten mit der Ehrenmedaille
"Helden" des Arbeitsmarktes – Pilzweger zeichnete drei Betriebe für ihr Engagement mit Ausbildungszertifikaten aus

"Helden" des Arbeitsmarktes – Pilzweger zeichnete drei Betriebe für ihr Engagement mit Ausbildungszertifikaten aus

Von
"Helden" des Arbeitsmarktes – Pilzweger zeichnete drei Betriebe für ihr Engagement mit Ausbildungszertifikaten aus
Werden Unternehmen mehr belastet? – Landrat Dr. Friedrich Zeller sieht den Landkreis "gut aufgestellt"

Werden Unternehmen mehr belastet? – Landrat Dr. Friedrich Zeller sieht den Landkreis "gut aufgestellt"

Von
Werden Unternehmen mehr belastet? – Landrat Dr. Friedrich Zeller sieht den Landkreis "gut aufgestellt"
150 Jahre Arbeit fürs Stadtbild – Jubiläums-Festakt beim städtischen Verschönerungsverein

150 Jahre Arbeit fürs Stadtbild – Jubiläums-Festakt beim städtischen Verschönerungsverein

Von
150 Jahre Arbeit fürs Stadtbild – Jubiläums-Festakt beim städtischen Verschönerungsverein
23 Fenster, eine Tür – Förderverein verkauft Adventskalender

23 Fenster, eine Tür – Förderverein verkauft Adventskalender

Von
23 Fenster, eine Tür – Förderverein verkauft Adventskalender
Ein ganzer Tag im dreiviertel Takt – Zweiter "Tag des Tanzes" lockte viele Besucher und zukünftige Tänzer nach Weilheim

Ein ganzer Tag im dreiviertel Takt – Zweiter "Tag des Tanzes" lockte viele Besucher und zukünftige Tänzer nach Weilheim

Von
Ein ganzer Tag im dreiviertel Takt – Zweiter "Tag des Tanzes" lockte viele Besucher und zukünftige Tänzer nach Weilheim
Bedarf an Krippenplätzen ist gedeckt

Bedarf an Krippenplätzen ist gedeckt

Die Bundesregierung will bis 2013 ein ehrgeiziges Ziel erreichen: Für jedes Kind soll ein Platz in der Krippe oder Tagespflege zur Verfügung stehen. Wie es um die Kinderbetreuung und -tagespflege im Landkreis Weilheim-Schongau steht, erläu-terte Familienbüroleiter Johannes Lehnert auf Antrag von CSU-Kreisrätin Uta Orawetz in der jüngsten Jugendhilfeausschusssitzung.
Bedarf an Krippenplätzen ist gedeckt
Noch immer auf Erfolgskurs

Noch immer auf Erfolgskurs

Nach der wohl erfolgreichsten Sommersaison der Abteilung gingen die Penzinger Eisstockschützen jüngst wieder hochmotiviert aufs Eis. Und dort machten die Penzinger weiter, wo sie aufgehört hatten.
Noch immer auf Erfolgskurs
Warten auf die Stunde Null

Warten auf die Stunde Null

Der Besuch des neuen Leiters der Staatskanzlei Thomas Kreuzer im Penzinger Rathaus vergangene Woche war eine seiner ersten offiziellen Amtshandlungen. Mit Blick auf die Fliegerhorstentscheidung sicherter er der Lechraingemeinde seine Unterstützung zu. Die Staatsregierung werde keine betroffenen Kommunen im Stich lassen. Einen Zeitplan, wann der Bundeswehrstandort aufgelöst wird, hatte er nicht. Eine Arbeitsgruppe soll aber die Planungen koordinieren.
Warten auf die Stunde Null
Sozialengagement wird belohnt – AWO-Kreisverband Weilheim-Schongau verteilte Förderpreise an sieben Projekte

Sozialengagement wird belohnt – AWO-Kreisverband Weilheim-Schongau verteilte Förderpreise an sieben Projekte

Zwei Jahre ist es her, dass der AWO-Kreisverband Weilheim-Schongau erstmalig einen Förderpreis für soziales und ehrenamtliches Engagement auslobte. Was als kleine Anerkennungen für die vielen sozialen Projekte im Landkreis geplant war, stieß auf großes Interesse und veranlasste die Verantwortlichen, aus der Preisvergabe eine regelmäßige Veranstaltung zu machen.
Sozialengagement wird belohnt – AWO-Kreisverband Weilheim-Schongau verteilte Förderpreise an sieben Projekte
Weilheims Narren haben zwei Prinzenpaare – Vorsitzende Silvia Dorf lüftet Mottogeheimnis – Steffi I. und Jim I. im echten Leben ein Liebespaar

Weilheims Narren haben zwei Prinzenpaare – Vorsitzende Silvia Dorf lüftet Mottogeheimnis – Steffi I. und Jim I. im echten Leben ein Liebespaar

Auf die Sekunde genau lüftete die Narhalla Weilheim am vergangenen Freitag, 11. 11. um 17.17 Uhr im „Pit Two“ ihr großes Geheimnis: Das kleine Prinzenpaar, Sabine II. von der Unterhausener Alm und Christoph I. vom Silberwald, hüpften aus einer Kiste, die mit einem silbernen Tuch abgedeckt war.
Weilheims Narren haben zwei Prinzenpaare – Vorsitzende Silvia Dorf lüftet Mottogeheimnis – Steffi I. und Jim I. im echten Leben ein Liebespaar
"Queen Vanni" entmachtet – Victoria I. und Florian II. übernehmen das Zepter in Peißenberg

"Queen Vanni" entmachtet – Victoria I. und Florian II. übernehmen das Zepter in Peißenberg

Der Fasching hat begonnen und in der Marktgemeinde hat es einen „Machtwechsel“ gegeben. Am 11. 11. um 11.11 Uhr übernahmen mit „Victoria I. vom Schloss der rauchenden Köpfe“ und „Florian II. von der Burg des Euros“ sowie mit den „Nachwuchs-Majestäten“ „Steffi I.“ und „Nic I.“ gleich zwei Prinzenpaare die Regentschaft über Peißenbergs Narren.
"Queen Vanni" entmachtet – Victoria I. und Florian II. übernehmen das Zepter in Peißenberg
Hommage an berühmten Weilheimer Stadt verleiht ersten Georg-Petel-Preis für Kleinplastik – Ausstellung im Stadtmuseum

Hommage an berühmten Weilheimer Stadt verleiht ersten Georg-Petel-Preis für Kleinplastik – Ausstellung im Stadtmuseum

Premierencharakter hatte am 10. November eine Auszeichnung im Stadtmuseum: Erstmals wurde der Georg-Petel-Preis für Kleinplastik verliehen und gleichzeitig eine Ausstellung mit den Arbeiten der neun Endrundenteilnehmer eröffnet.
Hommage an berühmten Weilheimer Stadt verleiht ersten Georg-Petel-Preis für Kleinplastik – Ausstellung im Stadtmuseum
So warm wie nie zuvor

So warm wie nie zuvor

Novemberrekord am Hohenpeißenberg: Vergangenen Samstag wurden in der Wetterstation des Deutschen Wetterdienstes frühlingshafte 22,3 Grad gemessen. Seit 1879 ist das der höchste Wert, der dort je an einem Novembertag registriert wurde. Besonders die Landwirte in der Region nutzten die warmen Tage intensiv.
So warm wie nie zuvor
Lernen, "Nein" zu sagen – "Geheimsache Igel" wegen nicht erlaubter Werbung schlecht besucht

Lernen, "Nein" zu sagen – "Geheimsache Igel" wegen nicht erlaubter Werbung schlecht besucht

Kindern altersspezifisch die Problematik von „sexueller Gewalt“ und „Gewalt“ in allen anderen Ausprägungen näher zu bringen, sie dafür zu sensibilisieren und ihr Selbstbewusstsein zu stärken – das hat sich das von Schauspieler, Autor und Regisseur Olaf Krätke 1998 ins Leben gerufene Präventionsprojekt „Geheimsache Igel“ auf die Fahnen geschrieben.
Lernen, "Nein" zu sagen – "Geheimsache Igel" wegen nicht erlaubter Werbung schlecht besucht

Bäche mit Abfluss überlastet Hochwasserschutz am Angerbach: Planung wird neu aufgerollt

Von
Bäche mit Abfluss überlastet Hochwasserschutz am Angerbach: Planung wird neu aufgerollt

Mit guten Argumenten überzeugt – BDS-AzubiAkademie etabliert sich: Mit zwölf Unternehmen ins neue Schuljahr gestartet

ie BDS-Azubi-Akademie geht in die zweite Runde. Die Teilnehmer trafen sich im Schulungsraum der Firma „K & L Ruppert“ in Weilheim zur Auftaktveranstaltung für das Schuljahr 2011/12.
Mit guten Argumenten überzeugt – BDS-AzubiAkademie etabliert sich: Mit zwölf Unternehmen ins neue Schuljahr gestartet
Neuer Bauhof am Kieswerk

Neuer Bauhof am Kieswerk

Ursprünglich sollte der gemeindliche Bauhof saniert und erweitert werden, nun wird er womöglich in ein ganz neues Gebäude umziehen. Bürgermeister Johannes Erhard informierte jüngst den Gemeinderat über die Möglichkeit, auf dem Gelände des ehemaligen Kieswerks der Firma Riebel an der Stillerhofstraße einen Neubau zu errichten. Der bestehende Bebauungsplan weist das Areal als „Sondergebiet La­ger­stätten“ aus.
Neuer Bauhof am Kieswerk
Knifflige Aufgabe richtig gelöst: Gewinner der Weilheimer Stadtbus-Rallye freuen sich über Freikarten

Knifflige Aufgabe richtig gelöst: Gewinner der Weilheimer Stadtbus-Rallye freuen sich über Freikarten

Neun abgebildete Fotos den entsprechenden Haltestellen zuordnen. Diese Aufgabe richtig zu lösen war bei der Stadtbusrallye gefragt, zu der die Weil­heimer Kinder in der Zeit vom 25. September bis zum 22. Oktober aufgerufen waren. Seit vergangenem Samstag stehen die Gewinner fest.
Knifflige Aufgabe richtig gelöst: Gewinner der Weilheimer Stadtbus-Rallye freuen sich über Freikarten
Fleißige Schüler pflegen den Wald

Fleißige Schüler pflegen den Wald

Unzählige Telefonate hatte Penzings Bürgermeister Johannes Erhard seit der offiziell verkündeten Bundeswehr-Standortschließung führen müssen. Da war ein Abstecher in den Gemeindewald für ihn eine willkommene Abwechslung: Mit Bauhof-Mitarbeiter Thomas Schmid brachte er der schwer arbeitenden 7. Klasse der Freien Waldorfschule Landsberg eine ordentliche Brotzeit.
Fleißige Schüler pflegen den Wald