Ressortarchiv: Weilheim

Mehr als Schall und Rauch

Mehr als Schall und Rauch

Schongau – In akribischer und mühevoller Arbeit hat Kreisheimatpfleger Helmut Schmidbauer das „Schongauer Historische Namensbuch“ verfasst. Dies wurde unlängst in festlichem Rahmen im Saal des Ballenhauses präsentiert. 
Mehr als Schall und Rauch
Geschenke für Neugeborene in Peiting

Geschenke für Neugeborene in Peiting

Peiting –  In Zeiten von niedrigen Geburtenraten hat sich die Peitinger Gemeinde gemeinsam mit dem  Sozialdienst katholischer Frauen etwas ausgedacht, um die Gemeinde ein Stück familienfreundlicher zu gestalten. Für alle Neugeborenen gibt es ab sofort Willkommenspakete und für die Eltern unterstützende Beratung. 
Geschenke für Neugeborene in Peiting
Schongauer Realschüler wünschen Guten Appetit

Schongauer Realschüler wünschen Guten Appetit

Schongau – Die alte Küche war bereits in die Jahre gekommen, daher bekam die Pfaffenwinkel-Realschule eine brandneue Schulküche. Zur Einweihung wurden die Ehrengäste mit allerlei Leckereien verwöhnt. 
Schongauer Realschüler wünschen Guten Appetit
Müssen Schongauer doch bald zahlen?

Müssen Schongauer doch bald zahlen?

Schongau – Am Dienstag hat sich der  Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Schongau mit dem Haushalt 2013 beschäftigt.  Dabei standen vor allem die geplanten Investitionen in den kommenden Jahren im Fokus. Vor allem der Straßenausbau sorgte einmal mehr für Diskussionen. 
Müssen Schongauer doch bald zahlen?
Die heimlichen Helden

Die heimlichen Helden

Peißenberg – Ob ein aufmunterndes Wort für Kranke, eine halbe Stunde Zeit für Alte oder pure Liebe für die eigene Heimat – Ehrenamt hat viele Gesichter. Einige von ihnen waren bei einem Festabend in der Tiefstollenhalle zu sehen. 
Die heimlichen Helden
Frontal-Crash auf B472

Frontal-Crash auf B472

Peißenberg – Ein 22-Jähriger Autofahrer aus dem Raum Starnberg ist am frühen Mittwochmorgen auf der Ortsumfahrung Peißenberg frontal in den entgegenkommenden Wagen eines 18-jährigen Peißenbergers gerast. Beide kamen schwerverletzt ins Krankenhaus.
Frontal-Crash auf B472
"Von Anfang an ein Kinderlachen"

"Von Anfang an ein Kinderlachen"

Weilheim – Ein „Wichtelparadies“ sei hier geschaffen worden, lobte Landrat Dr.  Friedrich Zeller bei der offiziellen Eröffnung des neuen Wichteltreffs im Paradeis. Das gelungene Ergebnis kommt aber nicht von ungefähr. Viel Vorarbeit und fleißige Helfer waren nötig, um das Projekt zu realisieren. 
"Von Anfang an ein Kinderlachen"
"Unikum" verlässt Sozialstation

"Unikum" verlässt Sozialstation

Peißenberg – „Im Abschied liegt eine süße Trauer. Trotzdem ist es schade, dass ich jetzt aus diesem tollen Haus raus muss.“ Ein bisschen Wehmut klang bei Ludwig Bertl schon durch, als er bei seiner Verabschiedungsfeier ans Rednerpult ging und auf seine Tätigkeit bei der ökumenischen Sozialstation im Landkreis zurückblickte. Nach 16 Dienstjahren als Geschäftsführer der ambulanten Pflegeeinrichtung wird der 59-Jährige zum 31. Januar 2013 in Altersteilzeit gehen.
"Unikum" verlässt Sozialstation
Sozial-Atlas online

Sozial-Atlas online

Landkreis – Seit dem 15. November ist das neue Sozialportal www.sozial-atlas.de online. Was ist dieses Portal und was kann man dort finden? Es funktioniert wie eine Art „google“ für soziale Angebote (Beratung, Wohnen, Pflege, Schule und Freizeit), medizinischer Bereich und Selbsthilfegruppen. Treffer sind Angebote aus dem Landkreis Weilheim-Schongau, da dieser eine große Vielfalt an Beratungs- und Betreuungsangeboten für Menschen in verschiedenen Problem- und Bedürfnislagen hat. 
Sozial-Atlas online

Neues Bauland für Weilheim

Weilheim – Drei Wohnbaugebiete, so hat es der Stadtrat im aktualisierten Flächennutzungsplan festgelegt, sollen in Weilheim neu ausgewiesen werden: „Am Gögerl“, „Östlich des Prälatenweges“ und am „Hardtfeld II“. Bebauungspläne für die teils landwirtschaftlich genutzten Flächen wurden in Auftrag gegeben, erste Entwürfe liegen vor. Für jedes der drei Gebiete wird ein eigenes amtliches Grundstückstausch- verfahren notwendig sein. 
Neues Bauland für Weilheim
Plötzlich Pfegefall – und dann?

Plötzlich Pfegefall – und dann?

Weilheim – Ein Unfall, ein Herzinfarkt oder eine psychische Krankheit – jeden kann es treffen. Doch wie geht es weiter? Was passiert mit einem Menschen, der nicht mehr selbst für seine Angelegenheiten sorgen kann? Wer regelt Bankgeschäfte für ihn, kümmert sich um die ärztliche Versorgung oder persönliche Wünsche und entscheidet im schlimmsten Fall über Leben oder Tod? Viele dieser Fragen sind im Betreuungsrecht detailliert geregelt. 
Plötzlich Pfegefall – und dann?
Horn erneut am Pranger

Horn erneut am Pranger

Peißenberg – Uwe Horn als Gemeindewerksleiter – das wird zumindest nach Meinung vieler Markträte keine Erfolgsgeschichte mehr. Zwischen dem Chef des Kommunalunternehmens (KU) und Gremiumsmitgliedern ist es erneut zu einem verbalen Schlagabtausch gekommen. 
Horn erneut am Pranger
Lara Wehners Turn- und Tanzstunden sind ein Renner

Lara Wehners Turn- und Tanzstunden sind ein Renner

Weilheim – „Lara, tanz mit uns!“ Donnerstags, darauf freuen sich die „Hortis“ im AWO-Kindergarten, kommt Lara Wehner zur Tanzstunde ins Haus. Vier Wochen lang. Am Mittwoch und Freitag turnt die Abiturientin mit den jüngeren Kids, fordert sie spielerisch mit Bewegungsübungen heraus. 
Lara Wehners Turn- und Tanzstunden sind ein Renner
"Anderssein wurde normaler"

"Anderssein wurde normaler"

Weilheim – Ein Frühchen, ein Kind mit körperlicher oder geistiger Behinderung, oder eines, das hyperaktiv ist. „Kinder, die mehr brauchen“, wie es Angelika Barton, Psychologin und Leiterin der Frühförderung in Weilheim, aus- drückt. Oft fühlen sich Eltern in solch einer Situation hilflos und wissen nicht, was sie tun sollen und welche Möglichkeiten es gibt. Doch zum Glück weiß die Frühförderstelle der Kinderhilfe Oberland Rat. Und das seit 35 Jahren. 
"Anderssein wurde normaler"
"Du bist nicht allein"

"Du bist nicht allein"

Weilheim – „Im Landkreis Weilheim-Schongau gab es letztes Jahr 65 Fälle von gemeldeten Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung. 22 Fälle waren sexueller Missbrauch an Kindern. 17 Mal wurde die Verbreitung von pornografischen Bildern gemeldet.“ Mit diesen Zahlen schockierte Katharina Spöttl, Beauftragte für Frauen und Kinder des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, viele der Besucher, die zur 20-jährigen Jubiläumsfeier von Das Netz am vergangenen Mittwoch in das Pfarrheim Miteinander gekommen waren. 
"Du bist nicht allein"
Erfolgsprojekt geht zu Ende

Erfolgsprojekt geht zu Ende

Weilheim – „Gelingt es, eine Behörde mit sozialen Einrichtungen zusammenzubringen?“ Das war der Grund- gedanke, den Helmut Guggenmos, Geschäftsführer des Jobcenters, 2007 hatte, als er das „Job.In“ ins Leben rief. Nach fünf erfolgreichen Jahren musste das Projekt nun beendet werden.
Erfolgsprojekt geht zu Ende
Weilheim-Schongau kürt Standortprofis 2012

Weilheim-Schongau kürt Standortprofis 2012

Weilheim – Nicht nur gewinnorientiertes Handeln, vielmehr ihre Verbundenheit zum Standort, eine nachhaltige Firmenphilosophie und die Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt zeichnen zehn Betriebe im Landkreis aus. Dafür bekamen ihre Chefs am 15. November in der Weilheimer Stadthalle den Standortprofi 2012 überreicht.
Weilheim-Schongau kürt Standortprofis 2012
Elektrotankstelle bei Agfa eröffnet 

Elektrotankstelle bei Agfa eröffnet 

Peißenberg – „Wir wollten etwas schaffen, das auch Anwendung findet“, sind sich Bernd Geiger, Ausbildungsleiter der Agfa-Gevaert HealthCare GmbH und Werksleiter Herbert Klein einig. Und das ist gelungen: Vier Fahrräder stehen regelmäßig in der Elektrotankstelle, die 33 Lehrlinge der Ausbildungsberufe Elektroniker und Industriemechaniker auf dem Firmengelände realisiert haben. 
Elektrotankstelle bei Agfa eröffnet 
Mehr Bayern, weniger Europa

Mehr Bayern, weniger Europa

Weilheim – Den pleitebedrohten Griechen helfen? „Ja, aber nicht, indem wir sie an uns ketten mit immer höheren Krediten.“ Um ihre Probleme eigenverantwortlich in den Griff zu bekommen, brauchen die Hellenen, zumindest auf Zeit, eine eigene Währung. Davon ist Eurorebell Dr. Peter Gauweiler überzeugt. Der streitbare CSU-Politiker forderte am Montag den Intellekt seiner Zuhörer heraus, als er auf Einladung der Mittelstands-Union (MU) Weilheim im Autohaus Medele energisch seine Standpunkte zur Eurokrise vertrat.
Mehr Bayern, weniger Europa
Geschichte des Landkreises erhalten

Geschichte des Landkreises erhalten

Weilheim – In Scharen strömten die Besucher am Montagabend ins Stadttheater. Doch nicht etwa Kabarett oder Schauspiel wurde an diesem besonderen Abend geboten, sondern ein Buch vorgestellt. Ein ganz besonderes Buch: Manfred Merks Werk „Die Inschriften des Landkreises Weilheim-Schongau“.
Geschichte des Landkreises erhalten
Honisch macht das Rennen

Honisch macht das Rennen

Weilheim/Murnau – Nach den jeweils zehnminütigen Bewerbungsreden der beiden Land- tagskandidaten Alfred Honisch und Dr. Korbinian Freier und dem obligatorischen „Grillen” – so die Bezeichnung für das gezielte Nachfragen und Nachbohren von Seiten der Grünen-Mitglieder –  war eines klar: Das Rennen für die Kandidatur würde derjenige machen, der die meisten Mitglieder aus den beiden Kreisverbänden mobilisierte. 
Honisch macht das Rennen
Ächter und Neumeyer von Piraten gewählt

Ächter und Neumeyer von Piraten gewählt

Weilheim – Im Pit Two wählten die  Piraten im Kreisverband Weilheim-Schongau am Donnerstag ihre Direktkandidaten des Stimmkreises 130 für die Land- und Bezirkstagswahl im September 2013. Zur Kandidatur für die Landtagswahl stellten sich Genoveva Jäckle, Christian Ächter und Peter Schloßer. Ächter ist nun der Mann, der in den Landtag soll. 
Ächter und Neumeyer von Piraten gewählt
SPD hat sich in Oberhausen entschieden

SPD hat sich in Oberhausen entschieden

Oberhausen – Um 12.40 Uhr gab Wahlleiter Tim Weidner bekannt, dass Dr. Albert Thurner (SPD) aus Vilgertshofen im zweiten Wahlgang mit 34 Stimmen zum Kandidaten für den Landtag des Stimmkreises 130 gewählt wurde. 63 Wahlberechtigte waren am Samstag um 10 Uhr ins Gasthaus Strobl gekommen, um ihrem Kandidaten eine Stimme zu geben. 
SPD hat sich in Oberhausen entschieden
Flüchtlingsunterkunft muss menschenwürdig sein 

Flüchtlingsunterkunft muss menschenwürdig sein 

Weilheim/Landkreis – Immer mehr Asylsuchende strömen nach Deutschland, und Unterkünfte für Flüchtlinge sind schwer zu finden. Im Landkreis werden zurzeit 42 Asylbewerber in einer Gemein- schaftsunterkunft an der Birk­länderstraße in Schongau beherbergt. Laut Ines Schantz, Pressespecherin der Regierung von Oberbayern, müsste der Landkreis aktuell (Stand 12. November) insgesamt 138 Asylanten aufnehmen. Weitere Asylsuchende sollen in das Gebäude an der Hans-Guggemoos-Straße in Weilheim einziehen, wo von 2000 bis 2007 Spätaussiedler aus Russland übergangsweise gewohnt hatten. Das Landratsamt hat für einen Teil des Gebäudes die hierfür notwendige Nutzungsgenehmigung erteilt. Eine geplante Aufstockung der Plätze lehnt die Stadt aber ab. 
Flüchtlingsunterkunft muss menschenwürdig sein 
Als Ausbilder mit gutem Beispiel voran

Als Ausbilder mit gutem Beispiel voran

Weilheim – Angebot und Nachfrage auf dem Ausbildungsmarkt verschieben sich immer mehr zugunsten der Schulabgänger. Handel, Handwerk und Industrie klagen über Nachwuchsmangel. „Kein Jugendlicher darf uns verloren gehen, auch wenn er einen zweiten oder dritten Anlauf braucht“, unterstreicht Anette Farrenkopf die Brisanz. Die Leiterin der Weilheimer Arbeitsagentur zeichnete vergangene Woche vier Betriebe aus, die sich um die Berufsausbildung junger Menschen besonders verdient gemacht haben.
Als Ausbilder mit gutem Beispiel voran
Junger Wettkönig

Junger Wettkönig

Weilheim/Bremen – Knapp elf Millionen Menschen saßen am Samstagabend vor dem Fernseher und schauten „Wetten, dass..?“. Bestimmt wurden bei dem einen oder anderen Zuschauer die Augen größer und die Aufmerksamkeit stieg, als es hieß: „Hier kommt Tim Schmidt-Sibeth aus Etting!“
Junger Wettkönig
Bessere Mietrendite als in München

Bessere Mietrendite als in München

Weilheim – In unsicheren Zeiten vertrauen die Menschen zunehmend auf Sachwerte. Angesichts der Eurokrise und der sich abschwächenden Konjunktur wird der Immobilienerwerb immer beliebter. Die steigende Nachfrage, bei aktuell eher überschaubaren Angeboten, wirkt sich vor allem in steigenden Preisen aus, auch im Landkreis Weilheim-Schongau. 
Bessere Mietrendite als in München
Familiengeschichten zum Ansehen

Familiengeschichten zum Ansehen

Peißenberg – Seit einer Woche können Besucher die Fotoausstellung von Commendatore Cavaliere Antonio Tortorici im Foyer der Tiefstollenhalle begutachten. Der Deutsch-Italienische Kulturverein „Azzuro-bianco“ e.V. Peißenberg lud den Ausländerbeauftragten aus Memmingen ein, um seine Fotos, die er gesammelt hat, auszustellen. In einem Teil der vielen Bilder steckt für einige Peißenberger viel Familiengeschichte. Denn der Titel der Ausstellung heißt „Die ersten italienischen Gastarbeiter in Peißenberg“. 
Familiengeschichten zum Ansehen