Ressortarchiv: Weilheim

Dem Tod einen Sinn geben

Dem Tod einen Sinn geben

Landkreis – Wieder sitzt Franz in dem kahlen Klinikzimmer. Wie oft er schon hier war? Er hat nicht mitgezählt. In seinem Arm steckt eine Kanüle. 
Dem Tod einen Sinn geben
"Lasst uns das gemeinsam machen!"

"Lasst uns das gemeinsam machen!"

Peißenberg – Der kommende Montag, 3. Juni, wird zumindest in der Marktgemeinde als historisches Datum in die Annalen eingehen: Dann nämlich soll im „Rigi-Rutsch´n“-Bistro eine bürgerschaftlich getragene Energiegenossenschaft aus der Taufe geholt werden.
"Lasst uns das gemeinsam machen!"
"Boarische Trachtensach" erhalten

"Boarische Trachtensach" erhalten

Peißenberg – Die „boarische Trachtensach“ wollten mehrere junge Burschen schützen, als sie 1913 den Gebirgstrachtenerhaltungsverein „Almarausch“ in Peißenberg gründeten. In diesem Jahr wurde der Grundstein für den Volkstrachtenverein gelegt, der nun seinen 100. Geburtstag feiert.
"Boarische Trachtensach" erhalten
Rechtzeitig die Notbremse ziehen

Rechtzeitig die Notbremse ziehen

Weilheim/Landkreis – „FRIDA“ und „GERDA“: Zwei lebenslustige junge Damen? Kann sein. Wenn Ulrich Demmel und Martin Gerl die beiden Namen verwenden, bekommen sie allerdings eine ganz andere Bedeutung: In den Präventionskursen „FRIDA“ und „GERDA“ arbeiteten sie in den vergangenen Jahren mit über 700 jungen Frauen und Männern aus dem Landkreis, um sie zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Suchtmitteln zu bewegen.
Rechtzeitig die Notbremse ziehen
Die Familie bringt’s

Die Familie bringt’s

Weilheim – „Hilfe! Ich bin schwanger!“ Die Probleme und Ängste verzweifelter schwangerer Frauen thematisiert am Freitag, 7. Juni, im Pfarrheim Miteinander der Vorsitzende von Pro Femina e.V. Der scharfe Abtreibungsgegner Kristijan Aufiero verspricht in seinem Vortrag Antworten auf die Frage, „was Mutter und Kind in dieser Konfliktsituation wirklich hilft“.
Die Familie bringt’s
Auch die Oma kommt mit

Auch die Oma kommt mit

Weilheim – Gelbe Plakate und Banner mit bunten Kegeln, auf die lachende Gesichter gemalt sind, ziehen im Landkreis die Blicke auf sich. Und so soll’s sein: Für den Tag der Familie wird fleißig die Werbetrommel gerührt. Am Samstag, 8. Juni, geht es zwischen 11 und 18 Uhr rund in der Stadthalle und auf dem Gelände drum herum.
Auch die Oma kommt mit
"Der schönste Job der Welt"

"Der schönste Job der Welt"

Bernried – Im Buchheim Museum könnte sich bald einiges ändern. Das Ausstellungskonzept soll dynamischer werden, wenn der neue Direktor im August seine Stelle antritt.
"Der schönste Job der Welt"
Warten auf den Sommer

Warten auf den Sommer

Landkreis – Die Pfingstferien haben am vergangenen Wochenende begonnen und damit eigentlich die Zeit der Freibäder – wäre da nicht das schlechte Wetter. In Peiting und Altenstadt herrscht deshalb gähnende Leere in den Becken, nur in Schongau zeigt man sich über die äußeren Bedingungen erfreut.
Warten auf den Sommer
Noch mehr Service im "Medienhaus"

Noch mehr Service im "Medienhaus"

Weilheim – Ob für das Chiemsee- Reggae-Festival im August, den neuesten bayerischen Schwank der Theatergruppe „Almdudler“ oder für ein spannendes Basketballspiel: Beim Kreisboten gibt's Karten.
Noch mehr Service im "Medienhaus"
Schilderwald ausholzen

Schilderwald ausholzen

Peißenberg – In der Marktgemeinde sind rund 1000 Gewerbebetriebe angemeldet. Fährt man durch den Ort, möchte man meinen, dass mindestens so viele Firmenschilder und Werbetafeln aufgestellt sind. Das soll sich ändern... 
Schilderwald ausholzen
Bergbau im Pfaffenwinkel lebt auf

Bergbau im Pfaffenwinkel lebt auf

Landkreis - Der Bergbau ist lebendige Geschichte des Pfaffenwinkels, die mit der Region und der Bevölkerung seit Generationen fest verwurzelt ist. Mehrere Projekte sollen diese Verbundenheit nun zum Ausdruck bringen. 
Bergbau im Pfaffenwinkel lebt auf
Bürgermeister verschenkt Glückslos

Bürgermeister verschenkt Glückslos

Weilheim – Was für eine kracherte Nacht der Tracht! Antonia aus Tirol sang ihre sowie andere bekannte Hits und brachte das Publikum im Weilheimer Festzelt zum Toben. Da saß niemand mehr auf den Bierbänken. Dann hieß es nur noch: „Und dann die Hände zum Himmel, komm lasst uns fröhlich sein.“
Bürgermeister verschenkt Glückslos
"Die Leute haben es einfach verdient"

"Die Leute haben es einfach verdient"

Peißenberg – „Ja, ja, ja jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, wir steigern das Bruttosozialprodukt“, dröhnte der Kultsong aus den Lautsprechern, als die IG Metall am vergangenen Dienstag vor den Werkstoren der Firma Aerotech zu ihrem zweiten und gleichzeitig letzten Warnstreik aufrief.
"Die Leute haben es einfach verdient"
Ein Stück Weilheim heimgeholt

Ein Stück Weilheim heimgeholt

Weilheim – „Sie sollten die Neugestaltung dieses Museums anpacken, es lohnt sich.“ Bei der Präsentation der vier Agatha-Bilder des Weilheimer Malers Jörg Greimolt bestärkten die Grußredner Stadt und Förderverein in ihren Umbauplänen.
Ein Stück Weilheim heimgeholt

Verärgert über den Bischof

Wessobrunn – Wie geht es mit dem Wessobrunner Kloster weiter? Diese Frage stand im Mittelpunkt einer kurzfristig anberaumten Pfarrversammlung.
Verärgert über den Bischof
Nomaden zwischen Zuhause und Job

Nomaden zwischen Zuhause und Job

Weilheim/Landkreis – Morgens um halb 8 füllt sich der Bahnsteig 1 am Weilheimer Bahnhof, denn der Zug von Innsbruck nach München kommt um 7.49 Uhr, hoffen die zahlreichen Pendler.
Nomaden zwischen Zuhause und Job
Motivierte und ordentliche Arbeit

Motivierte und ordentliche Arbeit

Weilheim – „Die Anforderungen der Bürger sind gestiegen und intensiver geworden. Jetzt wurden die baulichen und technischen Voraussetzungen geschaffen, um eine Ablöse zu gewährleisten“, eröffnete Regierungspräsident Christoph Hillenbrand die Einweihungsfeier des Zugspitzsaals im Landratsamt in der Stainhartstraße 7.
Motivierte und ordentliche Arbeit
Landkreis will mit Bildung punkten

Landkreis will mit Bildung punkten

Weilheim – Einheimischen, Unternehmen wie Fachkräften „Appetit“ auf das Leben und Arbeiten im Landkreis Weilheim-Schongau machen: Die Aktion „Lernen mit Perspektive“ soll dazu die richtigen Rezepte liefern. Zum Auftakt trafen sich 100 Akteure in der Weilheimer Stadthalle.
Landkreis will mit Bildung punkten
"Die Pflege der Zukunft"

"Die Pflege der Zukunft"

Weilheim – Eine Grundsteinlegung, obwohl auf der Baustelle im Benedikt-Höck-Weg schon längst drei große Gebäude stehen? Die gab es am Mittwoch in Weilheim. 
"Die Pflege der Zukunft"
Oberhausen kontra Huglfing

Oberhausen kontra Huglfing

Huglfing/Oberhausen – Ein Dorf macht mobil: In Oberhausen formiert sich der Widerstand gegen die vorgeschlagene Trassenführung für eine Huglfinger Umgehung. Das bekam Bernhard Kamhuber am Montagabend bei einer Informationsveranstaltung zu spüren.
Oberhausen kontra Huglfing
Dem Energieverbrauch auf der Spur

Dem Energieverbrauch auf der Spur

Weilheim – Über 400000 Euro kostet die Stadt jährlich der Gas- und Stromverbrauch in ihren Liegenschaften. Für die energetische Sanierung der Gebäude wurde eine Prioritätenliste erstellt. 
Dem Energieverbrauch auf der Spur
Im Sautrog um die Wette paddeln

Im Sautrog um die Wette paddeln

Weilheim – Das gab`s noch nie in Weilheim: Eine Gaudi der besonderen Art kündigt sich für den Muttertag an, wenn sich mutige Paddler in selbstgebastelten Sautrögen in der Ammer einen spannenden Wettkampf liefern.
Im Sautrog um die Wette paddeln
Maibäume wuchsen in den Himmel

Maibäume wuchsen in den Himmel

Weilheim – Im Altlandkreis Weilheim wurden am Mittwoch ein rundes Dutzend weiß-blau bemalter Maibäume aufgestellt. In Weilheim ist der Brauch 280 Jahre alt. Auf dem Anger gegenüber dem Amtsgericht wurde fröhlich gefeiert.
Maibäume wuchsen in den Himmel
Neuer Maibaum für Weilheim

Neuer Maibaum für Weilheim

Neuer Maibaum für Weilheim
Starke Zeiten bei Weilheimer Aulauf

Starke Zeiten bei Weilheimer Aulauf

Weilheim – Tradition hat der Lauf durch die Weilheimer Au ohne Zweifel. In diesem Jahr wurde er bereits zum 78. Mal ausgetragen. Tradition hat dabei auch das gute Wetter. Sonnenschein und angenehme Temperaturen bescherten den rund 400 Startern auf den verschiedenen Strecken optimale Bedingungen.
Starke Zeiten bei Weilheimer Aulauf
Mit zwei Akkus nach Spanien

Mit zwei Akkus nach Spanien

Schöffau – Spätestens seit Hape Kerkelings Buch ist Pilgern auf dem Jakobsweg beliebt. Der Herausforderung des etwa 2 700 Kilometer langen Wegs von Schöffau bis Santiago de Compostela stellt sich auch die 58-Jährige Luise Schwarz. Allerdings nicht zu Fuß, sondern mit ihrem Rollstuhl – denn die ehemalige Kindergärtnerin hat die Muskelkrankheit FSHD. 
Mit zwei Akkus nach Spanien