Weilheimer Sachbuchautor erklärt Astronomie – Auch für Laien

Zauber der Sterne

+

Weilheim – Die Astronomie – ein Buch mit sieben Siegeln? Nein, sagt der Weilheimer Autor Helmut Hornung und widerlegt dies mit seinem jüngsten Werk „Wunderbarer Sternenhimmel“.

Die Kenntnis über den Sternenhimmel beschränkt sich oft nur darauf, dass dort Sternenkombinationen zu sehen sind, deren Namen sich auf Horos­kopseiten von Tageszeitungen und Magazinen wiederfinden. Dabei gehört das Wissen über den Lauf der Sterne im Jahresverlauf zu den ältesten Kulturtechniken der Menschheit.

 Schließlich lernten schon unsere Vorfahren, dass sich aus den jährlich wiederkehrenden Sternenbildern lebensnotwendige Informationen, wie der richtige Termin für die Aussaat, die Regenzeit oder die eigene Standortbestimmung auf Seereisen, ableiten lassen. 

In dieses uralte, faszinierende Wissen sind heute nur noch wenige eingeweiht. Verfügen wir doch über Kalender, Landkarten, Navigationssysteme und vieles mehr, um uns in Zeit und Raum zurechtzufinden. 

Doch trotz all dieser modernen Hilfsmittel haben die Sterne bis heute nichts von ihrem Zauber verloren. Viele wollen deshalb mehr über die Naturgesetze am nächtlichen Himmel, die alten damit verbundenen Mythen oder die aktuellen Erkenntnisse aus der Astrophysik erfahren. 

Der Weilheimer Sachbuchautor Helmut Hornung hat hierzu ein fundiertes und trotzdem für interessierte Laien leicht lesbares Buch veröffentlicht. „Wunderbarer Sternenhimmel – Das Weltall entdecken und verstehen“ heißt die Sammlung von Texten, die Hornung seit dem Jahr 1994 zu diesem Thema in der Süddeutschen Zeitung geschrieben hat. 

In vier Kapiteln zeigt der Weilheimer zunächst, wie sich der Betrachter am Firmament in den verschiedenen Jahreszeiten zurechtfinden kann. Dann beschreibt Hornung, aus welchen Mythen sich die Namen der einzelnen Sternenbilder ableiten. 

Ein Ausflug in aktuelle Forschungsergebnisse der Astrophysik bildet hierzu einen starken Kontrast. Praktische Tipps für den aufmerksamen Sternenbeobachter runden den Inhalt ab. Jetzt heißt es hoffen auf sternenklare Nächte, um jene Sternenbilder wieder zu finden, die Hornung in seinem jüngsten Werk beschrieben hat. Helmut Hornung: „Wunderbarer Sternenhimmel – Das Weltall entdecken und verstehen“, Anaconda-Verlag Verlag GmbH Köln 2014.

von Maria Hofstetter

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Bauland wird immer teurer
Bauland wird immer teurer
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr

Kommentare